Animec Super

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Animec Super Injektionslösung 10 mg/ml;100 mg/ml
  • Dosierung:
  • 10 mg/ml;100 mg/ml
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Animec Super Injektionslösung 10 mg/ml;100 mg/ml
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Endectocides

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE-V394633
  • Letzte Änderung:
  • 17-04-2018

Packungsbeilage

Bijsluiter – DE Versie

ANIMEC SUPER

GEBRAUCHSINFORMATION

Animec Super 10 mg/ml / 100 mg/ml Injektionslösung für Rinder.

1.

NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN

UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR DIE CHARGENFREIGABE

VERANTWORTLICH IST

CHANELLE PHARMACEUTICAL MANUFACTURING Ltd.

Dublin Road, Loughrea,

Co. Galway

IRELAND

2.

BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Animec Super 10 mg/ml / 100 mg/ml Injektionslösung für Rinder

3.

WIRKSTOFF(E) UND SONSTIGE BESTANDTEILE

Enthält 10 mg/ml Ivermectin und 100 mg/ml Clorsulon

4.

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung von Mastrindern und nicht laktierenden Milchkühen bei gleichzeitigem Befall mit

adulten Leberegeln und gastro-intestinalen Rundwürmern, Lungenwürmern, Augenwürmer und/oder

Milben und Läusen.

Animec Super Injektionslösung für Rinder ist ein Breitspektrum Endo- und Ektoparasitizid. Eine

Dosis ist wirksam gegen viele Parasiten. Es ist einfach anzuwenden.

Animec Super Injektionslösung für Rinder wirkt gegen:

PARASIT

Adulte

Larve

4

Inhibierte

Larve 4

Gastrointestinale Rundwürmer

Ostertagia ostertagi

Ostertagia lyrata

Haemonchus placei

Trichostrongylus axei

Trichostrongylus colubriformis

Cooperia oncophora

Cooperia punctata

Cooperia pectinata

Bunostomum phlebotomum

Oesophagostomum radiatum

Strongyloides papillosus

Nematodirus helvetianus

Nematodirus spathiger

Trichuris spp.

PARASIT

Adulte

Larve

4

Inhibierte

Larve 4

Lungenwürmer

Dictyocaulus viviparus

Augenwürmer

Thelazia spp.

PARASIT

Adulte

Unreife

Bijsluiter – DE Versie

ANIMEC SUPER

Leberegel

Fasciola heptica

Dasselfliegen (parasitische Stadien)

Hypoderma bovis

H. lineatum

Räudemilben

Psoroptes bovis

Sarcoptes scabiei var bovis

Läuse

Linognathus vituli

Haematopinus eurysternus

Solenopotes capillatus

Langzeitwirkung:

Wenn Rinder auf einer mit infektiösen Rinder-Nematoden-Larven kontaminierten Weide grasen, kann

durch die Anwendung von Animec Super Injektionslösung für Rinder in der empfohlenen Dosierung

von 1 ml pro 50 kg Körpergewicht eine Reinfektion mit den folgenden Nematoden bis zu der unten

angegebenen Dauer kontrolliert werden:

PARASIT

Anzahl der Tage nach der

Behandlung

Haemonchus placei

Cooperia spp.

Trichostrongylus axei

Ostertagia ostertagi

Oesophagostomum radiatum

Dictyocaulus viviparous

Animec Super Injektionslösung für Rinder kann auch unterstützend bei der Bekämpfung von

Haarlingen

(Damalinia

bovis)

Räudemilben

(Chorioptes

bovis)

angewendet

werden,

möglicherweise wird aber keine vollständige Elimination erreicht.

5.

GEGENANZEIGEN

Nicht intravenös oder intramuskulär anwenden.

Animec Super Injektionslösung für Rinder ist ein Präparat mit geringem Volumen, das zur Anwendung

bei Rindern zugelassen ist. Es darf nicht bei anderen Tierarten angewendet werden, da

schwerwiegende Nebenwirkungen, auch mit Todesfolge, auftreten können, insbesondere bei Collies,

Bobtails (Old English Sheepdogs) und anderen verwandten Rassen oder Kreuzungen.

Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der

sonstigen Bestandteile.

6.

NEBENWIRKUNGEN

Nach subkutaner Anwendung wurde bei einigen Rindern eine vorübergehende Störung des

Allgemeinbefindens beobachtet. Vereinzelt wurden Schwellungen an der Injektionsstelle beobachtet.

Diese Nebenwirkungen klangen ohne Behandlung ab.

Falls Sie Nebenwirkungen insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei

Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

7.

ZIELTIERART(EN)

Rinder.

8.

DOSIERUNG FÜR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Dosierung und Art der Anwendung:

Bijsluiter – DE Versie

ANIMEC SUPER

Dosis: 1 ml pro 50 kg Körpergewicht (basierend auf einer empfohlenen Dosis von 200 μg Ivermectin

und 2 mg Clorsulon pro kg Körpergewicht)

Zum Beispiel:

Körpergewicht

(kg)

Dosis (ml)

Dosen pro 50

ml Packung

Dosen

pro

250

ml

Packung

Dosen

pro

500

ml

Packung

bis 50

51-100

101-150

151-200

201-250

251-300

Über 300 kg geben Sie 1 ml pro 50 kg Körpergewicht.

Für eine korrekte Dosierung sollte das Körpergewicht so genau wie möglich bestimmt werden; die

Genauigkeit der Dosierungsvorrichtung sollte überprüft werden.

Bei einer Kollektivbehandlung sollten die Tiere in Gewichtsgruppen unterteilt und mit einer

entsprechenden Dosis behandelt werden, um eine Über- oder Unterdosierung zu vermeiden.

Die Genauigkeit der Dosierungsvorrichtung sollte überprüft werden.

Nur durch subkutane Injektion in das lockere Gewebe, vor oder hinter der Schulter zu verabreichen.

Dosen von mehr als 10 ml sollten auf zwei Injektionsstellen verteilt werden.

Der Zeitpunkt der Behandlung sollte nach epidemiologischen Faktoren und für jeden Bestand

individuell bestimmt werden. Ein Behandlungsschema muss von einer qualifizierten Fachkraft erstellt

werden.

9.

HINWEISE FÜR DIE RICHTIGE ANWENDUNG

Für eine korrekte Dosierung sollte das Körpergewicht so genau wie möglich bestimmt werden; die

Genauigkeit der Dosierungsvorrichtung sollte überprüft werden.

Es wird die Verwendung einer sterilen 17 Gauge-Kanüle (15-20 mm) empfohlen.

Verschiedene Injektionsstellen sollten herangezogen werden für andere gleichzeitig parenteral

anzuwendende Arzneimittel.

Bei Verwendung der 500-ml-Packung sollten nur automatische

Spritzpistolen verwendet werden. Für die 50-ml-Packung wird ein Mehrfachdosierungssystems

empfohlen.

Das Produkt sollte in das lockere Gewebe, vor oder hinter der Schulter verabreicht werden.

Für Tiere.

10.

WARTEZEIT

Essbare Gewebe: 66 Tage

Milch: Nicht bei Tieren anwenden, deren Milch für den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

Nicht bei Milchkühen in der Trockenstehzeit anwenden, einschließlich tragenden Färsen innerhalb von

60 Tagen vor der Kalbung.

11.

BESONDERE LAGERUNGSHINWEISE

Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren.

Das Behältnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Haltbarkeit nach erstmaligem Öffnen/Anbruch des Behältnisses: 28 Tage

Im Behältnis verbleibende Reste des Tierarzneimittels sind zu entsorgen.

Bijsluiter – DE Versie

ANIMEC SUPER

12.

BESONDERE WARNHINWEISE

-Folgendes sollte beachtet werden, da sonst das Risiko der Resistenzentwicklung erhöht wird und die

Therapie unwirksam werden könnte:

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:

Zu häufiger und wiederholter Gebrauch von Anthelminthika derselben Klasse über eine längere

Zeitspanne.

Unterdosierung, welche durch Unterschätzung des Körpergewichtes verursacht wird; durch falsche

Verabreichung des Produktes oder durch mangelhafte Kalibrierung der Dosierungseinrichtung (sofern

vorhanden).

Klinische Verdachtsfälle von Resistenzen gegenüber Anthelminthika sollten mit geeigneten Tests

weiter untersucht werden (z. B. fäkaler Eizahlreduktionstest).Sollten die Resultate des Testes/der Teste

stark

eine

Resistenz

gegen

bestimmtes Anthelminthikum

hinweisen,

sollte

Anthelminthikum einer anderen pharmakologischen Klasse und mit einer anderen Wirkungsweise

verwendet werden.

Dieses Tierarzneimittel enthält kein antimikrobiell wirksames Konservierungsmittel. Reinigen Sie vor

jeder Dosisentnahme den Gummistopfen.

Zur Vermeidung von Nebenreaktionen durch den Tod des Hypoderma Larven in der Speiseröhre oder

der Wirbelsäule, ist es empfehlenswert, das Produkt am Ende des Zeitraums der Tätigkeit fliegen und

vor der Larven verwalten erreichen ihre Rastplätze: suchen Sie professionelle Beratung über den

richtigen Zeitpunkt der Behandlung.

Dosen von mehr als 10 ml sollten auf unterschiedliche Injektionsstellen verteilt werden, die nicht für

andere parenteral anzuwendende Arzneimittel herangezogen werden.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:

-Während der Anwendung des Tierarzneimittels nicht rauchen, trinken oder essen.

Nach der Anwendung Hände waschen.

Vorkehrungen gegen Selbstinjektionen treffen: Das Tierarzneimittel kann lokale Reizungen und/oder

Schmerzen an der Injektionsstelle auslösen. Bei versehentlicher Selbstinjektion ist unverzüglich ein

Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Der direkte Kontakt mit der Haut sollte vermieden werden.

Umweltwarnungen:

Rinder dürfen nach der Behandlung 14 Tage lang keinen direkten Zugang zu Teichen, Fließgewässern

oder Entwässerungsgräben haben.

Trächtigkeit und Laktation:

Kann während der Trächtigkeit und Laktation angewendet werden.

Fortpflanzungsfähigkeit:

Kann bei Zuchttieren angewendet werden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):

Die Anwendung des Tierarzneimittels in einer Dosis von 25 ml pro 50 kg Körpergewicht

(entsprechend dem 25-fachen der empfohlenen Dosis) kann zu Läsionen an der Injektionsstelle führen,

und mit Gewebsnekrose, Ödem, Fibrose und Entzündung einhergehen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:

Keine bekannt.

Inkompatibilitäten:

Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Tierarzneimittel nicht mit anderen

Tierarzneimitteln gemischt werden.

13.

BESONDERE VORSICHTSMASSNAHMEN FÜR DIE ENTSORGUNG VON

NICHT VERWENDETEM ARZNEIMITTEL ODER VON ABFALLMATERIALIEN,

SOFERN ERFORDERLICH

Bijsluiter – DE Versie

ANIMEC SUPER

ÄUSSERST

GEFÄHRLICH

FÜR

FISCHE

WASSERLEBEWESEN.

Keine

Oberflächengewässer oder Gruben mit dem Produkt oder gebrauchten Behältnis kontaminieren. Nicht

verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend den örtlichen

Vorschriften zu entsorgen.

14.

GENEHMIGUNGSDATUM DER PACKUNGSBEILAGE

Februar 2018

15.

WEITERE ANGABEN

Ivermectin wirkt auf das Nervensystem von parasitären Nematoden und Arthropoden. Zuerst bewirkt

es eine Paralyse, dann tötet es sie. Bei der therapeutischen Dosis hat es keinen Effekt auf das

Nervensystem von Rindern.

Clorsulon wirkt auf Enzyme, die bei der Energiegewinnung von Leberegeln beteiligt sind. Bei der

therapeutischen Dosis hat es keinen Effekt auf das äquivalente System bei Rindern.

Bei der empfohlenen Dosierung hat Animec Super Injektionslösung für Rinder keine negative

Auswirkung auf die Fruchtbarkeitsleistung von Rindern. Bei der therapeutischen Dosis hat es keinen

Effekt auf das Nervensystem von Rindern.

Packungsgrößen: 50 ml, 250 ml und 500 ml

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Verschreibungspflichtig

BE-V394633

Pharmakotherapeutische Gruppe: Endektozide, Anthelminthika, Flukizide

9-11-2018

In Association With Sunshine Mills, Lidl Voluntarily Recalls Orlando Brand Grain Free Chicken & Chickpea Superfood Recipe Dog Food Due to Elevated Levels of Vitamin D.

In Association With Sunshine Mills, Lidl Voluntarily Recalls Orlando Brand Grain Free Chicken & Chickpea Superfood Recipe Dog Food Due to Elevated Levels of Vitamin D.

In association with Sunshine Mills, Lidl is voluntarily recalling specific lots of Orlando brand Grain Free Chicken & Chickpea Superfood Recipe Dog Food because the products may contain elevated levels of Vitamin D.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

8-11-2018

Hazard analysis approaches for certain small retail establishments and food donations: second scientific opinion

Hazard analysis approaches for certain small retail establishments and food donations: second scientific opinion

Published on: Wed, 07 Nov 2018 00:00:00 +0100 In 2017, EFSA published a ‘simplified’ food safety management system (FSMS) for certain small retail establishments (butcher, grocer, baker, fish and ice cream shop) based on the application of prerequisite programme (PRP) criteria. The aim of this opinion was to develop similar FSMSs for other small retail enterprises including retail distribution centres, supermarkets, restaurants (including pubs and other catering activities) and food donation. The latter...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-10-2018

Safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos when used as a feed flavouring for all animal species

Safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos when used as a feed flavouring for all animal species

Published on: Tue, 30 Oct 2018 00:00:00 +0100 Following a request from the European Commission, the EFSA Panel on Additives and Products or Substances used in Animal Feed (FEEDAP) was asked to deliver a scientific opinion on the safety and efficacy of a super critical carbon dioxide extract of Humulus lupulus L. flos (hop strobiles) when used as a sensory feed additive for all animal species. The additive is specified to containing 40% beta acids and less than 0.2% alpha acids. Known substances of conce...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

31-10-2018

Guidance on the scientific requirements for health claims related to muscle function and physical performance

Guidance on the scientific requirements for health claims related to muscle function and physical performance

Published on: Tue, 30 Oct 2018 00:00:00 +0100 EFSA has asked the Panel on Nutrition, Novel Foods and Food Allergens (NDA) to update the guidance on the scientific requirements for health claims related to physical performance published in 2012. The update takes into account the experience gained by the NDA Panel with the evaluation of additional health claim applications, changes introduced to the general scientific guidance for stakeholders for health claims applications and information collected from ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

22-10-2018

October 18, 2018: Grand Jury Returns Superseding Indictment In Shamo Case; Adds Distribution Of Fentanyl Count Resulting In Death

October 18, 2018: Grand Jury Returns Superseding Indictment In Shamo Case; Adds Distribution Of Fentanyl Count Resulting In Death

October 18, 2018: Grand Jury Returns Superseding Indictment In Shamo Case; Adds Distribution Of Fentanyl Count Resulting In Death

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-10-2018

Bazzini LLC Recalls Certain Pistachio Products Because of Possible Health Risk

Bazzini LLC Recalls Certain Pistachio Products Because of Possible Health Risk

BazziniI LLC of Allentown, PA out of an abundance of caution, is recalling 4,000 pounds of Roasted and Salted Colossal Natural, Super Colossal Natural and Rams Head Natural in Shell Pistachios received from one of its suppliers because it has the potential to be contaminated with Salmonella. NO OTHER BAZZINI PISTACHIOS OR BAZZINI PRODUCTS ARE IMPACTED OR PART OF THIS RECALL. The recall is being initiated voluntarily and no illnesses have been reported to date.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

10-9-2018

Kangaroo Manufacturing Inc. recalls Kangaroo's Super Cool Slime

Kangaroo Manufacturing Inc. recalls Kangaroo's Super Cool Slime

Health Canada's sampling and evaluation program has determined the Super Cool Slime products donot meet the Canadian toy safety requirements related to boric acid content.

Health Canada

16-8-2018

Zakah Life Recalls Kratom Because Of Possible Health Risk

Zakah Life Recalls Kratom Because Of Possible Health Risk

Zakah Life, LLC of Ankeny, Iowa, is recalling the following Kratom products (Super Green Maeng Da Premium Kratom powder, Powerful Red Vein Bali Premium Kratom powder, Super Green Maeng Da Premium Kratom capsules, and Powerful Red Vein Bali Premium Kratom capsules) with expiration dates prior to 01/01/2023 because they have the potential of being contaminated with Salmonella, an organism which can cause serious and sometimes fatal infections in young children, frail or elderly people, and others with weak...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-7-2018

AZ Firm Issues Voluntary Product Recall Due to Undeclared Peanuts in Superfood Salad

AZ Firm Issues Voluntary Product Recall Due to Undeclared Peanuts in Superfood Salad

Papa John’s Salads and Produce of Tolleson, AZ is voluntarily recalling 148 units of the Superfood Salads due to misbranding and undeclared peanuts. The product contains peanuts which are not declared on the product label as packages of peanuts were mistakenly included in the kits instead of cashews.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

11-7-2018

OCOOW LLC recalls Odie's Solvent-Free Super Penetrating Oil and Odie's Safer Solvent

OCOOW LLC recalls Odie's Solvent-Free Super Penetrating Oil and Odie's Safer Solvent

The recalled products do not have proper consumer chemical hazard packaging and labelling required by the Consumer Chemicals and Containers Regulations, 2001 under the Canada Consumer Product Safety Act.

Health Canada

8-5-2018

Veterinary Feed Directive (VFD)

Veterinary Feed Directive (VFD)

A VFD drug is intended for use in animal feeds, and such use of the VFD drug is permitted only under the professional supervision of a licensed veterinarian.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

4-1-2016

The Danish Medicines Agency has a new website

The Danish Medicines Agency has a new website

Today, the Danish Medicines Agency launched its new website – laegemiddelstyrelsen.dk/en – where you can read about and subscribe to news about licensing and supervision of medicines, side effects, reimbursement, pharmacies and medical devices.

Danish Medicines Agency

16-3-2015

New management at the DHMA

New management at the DHMA

As from 13 March 2015, Jakob Cold has been appointed Acting Director General of the Danish Health and Medicines Authority. Anne-Marie Vangsted will continue as Director with special responsibility for the DHMA's supervision.

Danish Medicines Agency

3-2-2015

New director at the DHMA

New director at the DHMA

On 1 February 2015, Anne-Marie Vangsted, Acting Head of Division, took up the position as Director with responsibility for supervision at the Danish Health and Medicines Authority. The new position as director was created as part of our action plan aimed at modernising the supervisory function, in which Anne-Marie Vangsted has played a key role since we presented the plan on 15 September 2014.

Danish Medicines Agency

5-1-2015

Fees for medical devices in 2015

Fees for medical devices in 2015

The fees for medical devices have been adjusted in accordance with Danish Government regulations, including the fees for registration of manufacturers and devices, importers and distributors, assessment of applications for the authorisation for clinical investigation of medical devices, and amendments to investigations, as well as supervision and control of notified bodies in Denmark.

Danish Medicines Agency

9-12-2009

Warning against the weight-loss product Super Slim

Warning against the weight-loss product Super Slim

The Danish Medicines Agency strongly warns against using the weight-loss product Super Slim. We do so based on a warning from the Swedish Medical Products Agency against Super Slim, which is sold on the internet.

Danish Medicines Agency

18-4-2018

EU/3/18/2008 (StolmAr and Partner PatentanwAlte PartG mbB)

EU/3/18/2008 (StolmAr and Partner PatentanwAlte PartG mbB)

EU/3/18/2008 (Active substance: Adeno-associated viral vector serotype 9 encoding miRNA against human superoxide dismutase 1) - Orphan designation - Commission Decision (2018)2404 of Wed, 18 Apr 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/254/17

Europe -DG Health and Food Safety