Alvegesic 1% forte ad us. vet.

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Alvegesic 1% forte ad us. vet., Injektionslösung
  • Darreichungsform:
  • Injektionslösung
  • Verwenden für:
  • Tiere
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Alvegesic 1% forte ad us. vet., Injektionslösung
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Analgetikum für Pferde, Hunde und Katzen, Antitussivum für Hunde

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Institut für Veterinärpharmakologie
  • Zulassungsnummer:
  • 57361
  • Letzte Änderung:
  • 02-09-2017

Packungsbeilage

Alvegesic 1% forte ad us. vet., Injektionslösung

Virbac (Switzerland) AG

Analgetikum für Pferde, Hunde und Katzen, Antitussivum für Hunde

ATCvet: QN02AF01

Zusammensetzung

1 ml Injektionslösung enthält:

Butorphanolum 10 mg ut Butorphanoli tartras

Acidum citricum monohydricum, Natrii citras, Natrii chloridum,

Conserv.: Benzethonii chloridum 0,1 mg

Aqua ad iniectabilia ad 1 ml.

Fachinformationen Wirkstoffe (CliniPharm)

Butorphanol

Eigenschaften / Wirkungen

Pharmakotherapeutische Gruppe: Analgetikum aus der Gruppe der Opioid-Agonist-

Antagonisten.

Butorphanol ist ein Opioid-Agonist-Antagonist mit intrinsischer agonistischer Wirkung am

κ-Opioid-Rezeptor und antagonistischer Wirkung am μ−Opioid-Rezeptor. Die Wirkung von

endogenen und exogenen Opioiden wird durch die Bindung an Opioid-Rezeptoren in

Gehirn, Rückenmark und in der Peripherie vermittelt. Die Aktivierung der Opioid-

Rezeptoren ist verbunden mit Änderungen der Ionenleitfähigkeit und mit G-Protein-

Wechselwirkungen die zu einer Hemmung der Schmerzweiterleitung führen.

In experimentellen Studien, die unterschiedliche Schmerzmodelle verwendeten, und in

klinischen Studien zeigte Butorphanol einen guten analgetischen Effekt bei Katzen,

Hunden und Pferden, besonders bei viszeralem und tiefem Schmerz. Substanzen die mit

μ- und κ-Rezeptoren interagieren, haben auch ausgeprägte antitussive Eigenschaften. Es

besteht dabei jedoch eine geringe Korrelation zwischen der antitussiven Wirkung und der

analgetischen Wirksamkeit eines bestimmten Opioids. Als Antitussivum bei Hunden

verwendet, hat Butorphanol nach subkutaner Anwendung mindestens die 100-fache

Wirkung von Codein, die 10-fache Wirkung von Pentazocin und die 4-fache Wirkung von

Morphin.

Pharmakokinetik

Unabhängig von der Art der Anwendung, ist die Resorption von Butorphanol schnell und

beinahe vollständig mit maximalen Serumspiegeln nach 0,5 bis 1,5 Stunden. Butorphanol

wird im Organismus weit verteilt (scheinbares Verteilungsvolumen > 1 Liter/kg), eine

Eigenschaft die für Opiate typisch ist.

Butorphanol wird in der Leber umfangreich metabolisiert. Die Ausscheidung des

unveränderten Wirkstoffs aus dem Plasma erfolgt sowohl beim Menschen als auch bei

Tieren schnell. Butorphanol wird vornehmlich über die Nieren ausgeschieden. Nur 10 bis

14% des parenteral verabreichten Butorphanols wird über die Galle eliminiert.

Indikationen

Analgetikum für Pferde, Hunde und Katzen. Antitussivum für Hunde.

Pferd:

Als Analgetikum:

Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung ist ein zentral wirksames Analgetikum und

kann für die Linderung von mittleren bis schweren abdominalen Schmerzen bei adulten

Pferden und Jährlingen verwendet werden.

Als Sedativum:

Sehr tiefe Sedation wird durch die Verwendung von Alvegesic 1% forte ad us. vet. -

Injektionslösung nach Verabreichung von Detomidinhydrochlorid oder Romifidin erreicht.

Die sedative Kombination von Butorphanol und Detomidinhydrochlorid wurde erfolgreich

bei folgenden Verfahren eingesetzt:

Röntgen, Scheren, Wundnaht, Zahnbehandlung, Kastration im Stehen, Hufpflege, rektale

Untersuchung und Legen einer Magensonde.

Hund:

Als Analgetikum:

Zur Linderung von gering- bis mittelgradigen Schmerzen bei Hunden. Alvegesic 1% forte

ad us. vet. - Injektionslösung kann eine geeignete Analgesie nach einer Reihe von

chirurgischen Eingriffen, insbesondere Weichteiloperationen, bewirken.

Als Sedativum:

Tiefe bis sehr tiefe Sedation kann nur in Kombination mit Medetomidinhydrochlorid erreicht

werden. Diese Kombination ist für eine Reihe von Eingriffen geeignet wie Ohrreinigung,

Wundversorgung, Ausdrücken der Analbeutel, Anlegen von selbsthärtenden Verbänden

und Röntgen.

Zur anästhetischen Prämedikation:

Butorphanol wurde erfolgreich zur Prämedikation bei Inhalationsanästhesien eingesetzt.

Der Narkotika-sparende Effekt betrug dabei ca. 10 - 15%. Im Rahmen der Prämedikation

wurde Butorphanol auch mit Wirkstoffen wie Acepromazin und Medetomidin kombiniert.

Als Antitussivum:

Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung kann bei Hunden als Antitussivum

eingesetzt werden.

Katze:

Als Analgetikum:

Zur Linderung von Schmerzen bei Katzen. Die einmalige Anwendung von Alvegesic 1%

forte ad us. vet. - Injektionslösung vor Operationsende bewirkt in der Aufwachphase eine

kurz wirkende Analgesie nach chirurgischen Behandlungen (Ovariektomien, orthopädische

Operationen und Weichteiloperationen).

Als Sedativum in Kombination mit Medetomidinhydrochlorid:

Eine sehr tiefe Sedation kann nur in Kombination mit Medetomidinhydrochlorid erzielt

werden. Diese Kombination ist für folgende Prozeduren geeignet: Röntgen,

Frakturuntersuchung, Anlegen selbsthärtender Verbände, Entfilzen des Felles,

Ohrreinigung, Wundversorgung und andere leichte Eingriffe.

Pferd:

Zur intravenösen Anwendung.

Zur Analgesie:

0,1 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 5 ml Alvegesic 1% forte/500 kg

Körpergewicht.

Die Gabe der Dosis kann innerhalb von 3 - 4 Stunden wiederholt werden. Die Behandlung

sollte 48 Stunden nicht überschreiten. Analgetische Wirkungen treten innerhalb von

15 Minuten auf.

Zur Sedation in Kombination mit Detomidinhydrochlorid:

10 μg Detomidinhydrochlorid/kg Körpergewicht i.v., gefolgt von 25 μg Butorphanol/kg

Körpergewicht i.v. entsprechend 0,25 ml Alvegesic 1% forte/100 kg Körpergewicht

innerhalb von 5 Minuten.

Zur Sedation in Kombination mit Romifidin:

40 - 120 μg Romifidin/kg Körpergewicht i.v., gefolgt von 20 μg Butorphanol/kg

Körpergewicht i.v. entsprechend 0,2 ml Alvegesic 1% forte/100 kg Körpergewicht i.v.

Hund:

Zur intravenösen, intramuskulären und subkutanen Injektion.

Zur Analgesie:

0,2 - 0,3 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 0,02 - 0,03 ml Alvegesic 1%

forte/kg Körpergewicht.

Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung sollte vor der Beendigung der Anästhesie

verabreicht werden um in der Erholungsphase analgetisch wirksam zu sein. Analgetische

Wirkungen treten innerhalb von 15 Minuten auf. Zur kontinuierlichen Analgesie kann die

Dosis wenn nötig wiederholt werden.

Zur Sedation in Kombination mit Medetomidinhydrochlorid:

0,1 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 0,01 ml Alvegesic 1% forte/kg

Körpergewicht und 10 - 25 µg Medetomidin/kg, in Abhängigkeit vom Grad der

erforderlichen Sedation, beide Wirkstoffe durch intramuskuläre oder intravenöse Injektion

verabreicht. Zur Entwicklung einer sehr tiefen Sedation sollte vor Beginn des Eingriffs

20 Minuten abgewartet werden. Aufhebung der Wirkung von Medetomidin mit 50 - 125 µg

Atipamezol/kg führt nach ungefähr 5 Minuten zu sternaler Brustlage und nach ungefähr

2 weiteren Minuten steht das Tier wieder.

Zur anästhetischen Prämedikation:

0,1 - 0,2 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 0,01 - 0,02 ml Alvegesic 1%

forte/kg Körpergewicht, 15 Minuten vor der Induktion gegeben.

Zur Anwendung als Antitussivum:

0,05 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 0,005 ml Alvegesic 1% forte/kg

Körpergewicht, 2 mal täglich, subkutan.

Katze:

Zur intravenösen, intramuskulären und subkutanen Injektion.

Zur Analgesie:

0,4 mg Butorphanol/kg Körpergewicht, s.c. entsprechend 0,04 ml Alvegesic 1% forte/kg

Körpergewicht, s.c.

0,2 - 0,4 mg Butorphanol/kg Körpergewicht, i.m. entsprechend 0,02 - 0,04 ml Alvegesic

1% forte/kg Körpergewicht, i.m.

0,2 mg Butorphanol/kg Körpergewicht, i.v. entsprechend 0,02 ml Alvegesic 1% forte/kg

Körpergewicht, i.v.

Präklinische Modelluntersuchungen und klinische Feldstudien bei Katzen haben gezeigt,

dass der analgetische Effekt von Butorphanoltartrat innerhalb von 20 Minuten beobachtet

wird und bei der Mehrheit der ansprechenden Katzen für 3 bis 6 Stunden nach subkutaner

Injektion anhält. Die Dosis kann bis zu 4 mal am Tag für bis zu 2 Tage wiederholt werden.

Zur postoperativen Analgesie sollte Butorphanol 15 Minuten vor dem Aufwachen

angewendet werden.

Zur Sedation in Kombination mit Medetomidinhydrochlorid:

0,4 mg Butorphanol/kg Körpergewicht entsprechend 0,04 ml Alvegesic 1% forte/kg

Körpergewicht

mit 50 µg Medetomidin/kg Körpergewicht, beide entweder intramuskulär oder subkutan

getrennt verabreicht.

Aufhebung der Wirkung von Medetomidinhydrochlorid mit 125 µg Atipamezol/kg

Körpergewicht führt nach 4 Minuten zu einer sternalen Brustlage des Tieres und 1 Minute

später zum Aufstehen.

Um die Anwendung bei kleinen Hunden und Katzen zu erleichtern, kann die

Injektionslösung mit isotoner Infusionslösung (z.B. Natriumchlorid 0.9%) verdünnt werden.

Anwendungseinschränkungen

a. Kontraindikationen

Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Butorphanol oder einem der

Hilfsstoffe. Nicht bei Tieren anwenden, die in ihrer Vorgeschichte eine Lebererkrankung

aufweisen. Nicht anwenden bei manifester Herz- und Ateminsuffizienz, Epilepsie und

Obstipation.

b. Vorsichtsmassnahmen

Die Sicherheit der Anwendung wurde bei trächtigen Katzen, männlichen Zuchtkatzen oder

Katzenwelpen unter 4 Monaten, sowie bei trächtigen Tieren und Tieren während der

Laktationsphase nicht überprüft. Die Anwendung der Alvegesic 1% forte ad us. vet. -

Injektionslösung kann bei diesen Gruppen daher nicht empfohlen werden.

Die Metaboliten (Hydroxy-Butorphanol, Norbutorphanol u.s.w.) haben vermutlich keine

pharmakologische Wirksamkeit. Bei Vorliegen einer klinisch bedeutsamen

Leberschädigung, sollte die Dosierung von Butorphanol reduziert und/oder das

Dosierungsintervall verlängert werden.

Überdosierung (Symptome, Notfallmassnahmen, Gegenmittel)

Beim Pferd äusserte sich eine Überdosierung mit Butorphanol in Desorientiertheit, Ataxie

und Depression.

Nach 40-facher Überdosierung wurden bei der Katze Inkoordination, Speichelfluss und

geringgradige Konvulsionen beobachtet.

Katze, Hund: Falls respiratorische Depression auftritt, kann Naloxon als Antidot verwendet

werden.

Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart

Hund:

Bei Anwendung in Form einer intravenösen Injektion sollte das Präparat langsam injiziert

werden.

Katze:

Um die korrekte Dosis zu berechnen sollten Katzen gewogen werden. Eine ausgeprägte

Sedation tritt bei Katzen nach alleiniger Anwendung von Alvegesic 1% forte ad us. vet. -

Injektionslösung nicht auf.

Unerwünschte Wirkungen

VetVigilance: Pharmacovigilance-Meldung erstatten

Pferd:

Die am häufigsten beobachtete Nebenwirkung ist eine leichte Ataxie die zwischen 3 und

10 Minuten bestehen bleibt. Ferner können Zittern und Unruhe nach der Anwendung

auftreten. Geringgradige Sedation kann bei ungefähr 15% der Pferde beobachtet werden.

Butorphanol senkt die Motilität des Verdauungstraktes. Der hemmende Effekt von

Butorphanol auf die Funktionen des Gastrointestinaltraktes legt nahe, dass bei der

Anwendung von Alvegesic 1% forte ad us, vet. - Injektionslösung bei Pferden die zur

Anschoppung neigen Vorsicht ausgeübt werden sollte.

Hund:

Vorübergehende Ataxie, Anorexie und Diarrhoe wurden als selten auftretende Ereignisse

berichtet. Wenn Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung schnell intravenös

injiziert wird, kann eine mittelgradige bis ausgeprägte kardiopulmonäre Depression

auftreten.

Katze:

Mydriasis ist häufig zu beobachten. Teilweise treten Schmerzreaktionen bei der Injektion

auf.

Pferd: 1 Tag

Wechselwirkungen

Vor der Anwendung einer Kombination sollten die "Kontraindikationen" und

"Warnhinweise" auf den Datenblättern des anderen Produktes gelesen werden.

Butorphanol, ein potentes Analgetikum, sollte vorsichtig mit anderen sedativ oder

analgetisch wirksamen Arzneimitteln angewendet werden, da mit dem Auftreten von

additiven Effekten zu rechnen ist. Die vorherige Anwendung von Alvegesic 1% forte ad us.

vet. - Injektionslösung kann andere analgetische Wirkstoffe beeinflussen, die nachfolgend

verabreicht werden (z.B. sind höhere Dosen von Morphin oder Oxymorphon notwendig,

wenn sie nach einem Agonisten-Antagonisten verabreicht werden). Die Anwendung von

Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung kann die Wirkung von zuvor

verabreichtem Morphin oder Oxymorphon partiell aufheben.

Hund:

Expektorantien dürfen bei Husten nicht gleichzeitig mit Butorphanol verabreicht werden.

Sonstige Hinweise

Die chemisch-physikalische Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln ist nicht geprüft. Die

Verwendung von verschiedenen Injektionslösungen in ein und derselben Injektionsspritze

kann - wegen nicht auszuschliessender Ausfällungen infolge einer pH-Änderung oder

wegen eventueller chemischer Reaktionen und der damit einhergehend möglichen

Wirkungsänderung - nicht empfohlen werden. Empfohlen wird die gestaffelte Applikation

der Injektionslösungen in getrennten sterilen Injektionsspritzen an getrennten

Injektionsstellen.

Besondere Vorsichtsmassnahmen für den Anwender:

Alvegesic 1% forte ad us. vet. - Injektionslösung zeigt opioidartige Wirkung.

Vorsichtsmassnahmen sollten getroffen werden um versehentliche Selbst- oder Injektion

eines anderen Menschen zu verhindern. Bei versehentlicher Selbstinjektion ist

unverzüglich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett dem

Arzt zu zeigen.

Lichtgeschützt, bei Raumtemperatur (15 - 25°C) lagern.

Aufbrauchfrist nach der ersten Entnahme: 28 Tage.

Ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Packungen

10 ml Weissglasflaschen

Abgabekategorie: A

Hersteller

Alvetra u. Werfft GmbH, A-2491 Neufeld/Leitha

Swissmedic Nr. 57'361

Informationsstand: 07/2010

Dieser Text ist behördlich genehmigt.

9-10-2018

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 5 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 10 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

3-10-2018

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

Metacam 2 mg/ml Katzen ad us. vet., Injektionsloesung

● Verzicht Packungsgrösse 20 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 200 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

2-10-2018

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

Forthyron 400 ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung ist am 02.10.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-9-2018

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

Gleptosil ad us. vet., Injektionsloesung

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Unerwünschte Wirkungen" und zusätzliche Packungsgrösse: 250 ml

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-9-2018

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

FDA Animal Drug Safety Communication: FDA Reminds Veterinarians of the Differences Between Approved and Compounded Formulas of Transdermal Mirtazapine for the Management of Weight Loss in Cats

CVM Update describing FDA Dear Veterinarian Letter about the differences between FDA-approved Mirataz (mirtazapine transdermal ointment), an animal drug with demonstrated safety and effectiveness to manage undesired weight loss in cats, and compounded formulations of transdermal mirtazapine.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

20-9-2018

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

Drontal Plus Tasty ad us. vet., Tabletten fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-9-2018

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

Euthoxin 500 mg/ml ad us. vet., Injektionsloesung

● Die Neuzulassung erfolgte am 20.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

19-9-2018

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

Danish Medicines Agency aces European benchmark survey

The Danish Medicines Agency has just scored 4.5 of a possible 5 in the common-European survey known as the Benchmarking of European Medicines Agencies (BEMA). ”It's a really good result that will benefit all of us and may help raise the standard throughout Europe,” said the Danish health minister.

Danish Medicines Agency

18-9-2018

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl Voluntarily Recalls Bellona Brand Hazelnut Wafers Due to Improperly Declared Wheat Allergen

Lidl US has voluntarily recalled all Bellona brand “Milk Chocolate Flavored Coated Wafer with Hazelnut Crème Filling and White Chocolate Flavor” confections as a precautionary measure because the allergen statement does not include wheat.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Hunde

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-9-2018

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

Optipet ad us. vet., Ungezieferhalsband fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 13.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-9-2018

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

September 6, 2018: Cattle Company and Veterinarian Indicted for False Health Certificates on Livestock

FDA - U.S. Food and Drug Administration

7-9-2018

PET Ungezieferhalsband fuer Hunde ad us. vet.

PET Ungezieferhalsband fuer Hunde ad us. vet.

● Änderung Text: "Zusammensetzung", "Indikationen" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

7-9-2018

PET Ungezieferhalsband fuer Katzen ad us. vet.

PET Ungezieferhalsband fuer Katzen ad us. vet.

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Indikationen" und "Packungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-9-2018

Bovilis Blue-8 ad us. vet., Injektionssuspension fuer Rinder und Schafe

Bovilis Blue-8 ad us. vet., Injektionssuspension fuer Rinder und Schafe

● Die Neuzulassung erfolgte am 04.09.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-8-2018

Alcon Announces Voluntary Global Market Withdrawal of CyPass Micro-Stent for Surgical Glaucoma

Alcon Announces Voluntary Global Market Withdrawal of CyPass Micro-Stent for Surgical Glaucoma

Reflecting its uncompromising commitment to patient safety, Alcon today announced an immediate, voluntary market withdrawal of the CyPass Micro-Stent from the global market. In addition, Alcon advises surgeons to immediately cease further implantation with the CyPass Micro-Stent and to return any unused devices to Alcon. This decision and corresponding recommendation is based on an analysis of five-year post-surgery data from the COMPASS-XT long-term safety study. The US Food and Drug Administration (FD...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-8-2018

Pexion 100 mg ad us. vet., Tabletten

Pexion 100 mg ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

22-8-2018

Pexion 400 mg ad us. vet., Tabletten

Pexion 400 mg ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Unerwünschte Wirkungen" und "Wechselwirkungen"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

16-8-2018

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

Boviseal ad us. vet., Suspension in Injektoren

● Die Zulassung ist am 16.08.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 15 mg / 2,5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 30 mg / 5 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

9-8-2018

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

Stronghold Plus ad us. vet. 60 mg / 10 mg, Loesung zum Auftropfen fuer Katzen

● Die Neuzulassung erfolgte am 09.08.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus M ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

31-7-2018

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

Caniquantel plus S ad us. vet., Tabletten

● Änderung Text "Zusammensetzung", "Eigenschaften / Wirkung", "Indikationen", "Dosierung / Anwendung" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-7-2018

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

Scourguard 3 ad us. vet., Injektionssuspension

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-7-2018

Laxatone ad us. vet., Paste

Laxatone ad us. vet., Paste

● Änderung Text "Zusammensetzung"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

sera med Professional Ophionol ad us. vet. , Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Oxyspirol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-7-2018

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

sera med Professional Tremacestol ad us. vet., Loesung

● Erneute Zulassung

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

10-7-2018

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

Eradia 125 mg/ml ad us. vet., orale Suspension

● Die Neuzulassung erfolgte am 10.07.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

4-7-2018

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

Atopica ad us. vet., Loesung zum Eingeben fuer Katzen und Hunde

● Änderung Text "Sonstige Hinweise" (Dauer der Haltbarkeit)

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

29-6-2018

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

UPDATE: FDA Animal Drug Safety Communication: FDA continues to warn about risk of accidental overdosing of dogs with the noise aversion drug Sileo

FDA is alerting dog owners and veterinarians about the risk of accidental overdose to dogs treated with the drug Sileo, a prescription gel that is given to dogs by mouth to treat noise aversion.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen kleiner 2.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

Broadline spot-on Katzen 2.5 - 7.5 kg ad us. vet., Loesung zum Auftropfen

● Änderung Text "Indikationen", "Anwendungseinschränkungen", "Unerwünschte Wirkungen" und "Sonstige Hinweise"

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

27-6-2018

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

Cyclavance ad us. vet., orale Loesung

● Neue Zieltierart: Katze

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

21-6-2018

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

Cefquinor LC ad us. vet., Euterinjektor

● Die Neuzulassung erfolgte am 21.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

20-6-2018

Vulketan ad us. vet., Gel

Vulketan ad us. vet., Gel

● Wiederzulassung des Präparates

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

18-6-2018

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

Erysen Parvo ad us. vet., Injektionssuspension fuer Schweine

● Die Neuzulassung erfolgte am 18.06.2018.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

13-6-2018

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

Styptosan - C ad us. vet., Pulver

● Die Zulassung ist am 13.06.2018 erloschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

Rompun ad us. vet., Trockensubstanz

● Die Zulassung wird am 18.11.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

12-6-2018

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

Vetaraxoid ad us. vet., Tabletten

● Die Zulassung wird am 17.12.2018 erlöschen.

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

Nobilis IB 4-91 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

6-6-2018

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

Nobilis IB Ma5 ad us. vet.

● Änderung Text alle Rubriken

Institut für Veterinärpharmakologie und toxikologie

26-9-2018

FORTEKOR PLUS (Elanco GmbH)

FORTEKOR PLUS (Elanco GmbH)

FORTEKOR PLUS (Active substance: pimobendan / benazepril) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6321 of Wed, 26 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/V/C/2804/T/11

Europe -DG Health and Food Safety

7-9-2018

Klacid Saft® Forte 250 mg/5 ml

Rote - Liste

1-8-2018

GeloMyrtol® forte

Rote - Liste

31-7-2018

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children.  https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevicepic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

Join us for the Pediatric Medical Device Development public meeting Aug 13-14 to identify ways to increase the availability of medical devices for children. https://go.usa.gov/xUvBD  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/ZP3ImzNw2T

FDA - U.S. Food and Drug Administration

31-7-2018

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here:  https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm 

On Aug 13-14, the #FDA is hosting the Pediatric Medical Device Development public meeting at the White Oak campus. Join us and participate in discussions around increasing medical device development for children. More info here: https://go.usa.gov/xUvZm  #Pediatrics #medicaldevice pic.twitter.com/c0cuVYtTLK

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-7-2018

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device an

On Friday, Bayer said the permanent birth control device Essure would no longer be sold or distributed in the US for commercial reasons after 12/31/18. This came after FDA’s patient safety action in April restricting sale and distribution of the device and earlier agency actions

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-7-2018

Arthotec® forte

Rote - Liste

17-7-2018

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register.  #Pediatrics  https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevicepic.twitter.c

The #FDA invites you to join us and discuss how we can increase medical device options for children at the Pediatric Medical Device Development public meeting. Click the link to register. #Pediatrics https://go.usa.gov/xUXHq  #MedicalDevice pic.twitter.com/hL7vawmOgR

FDA - U.S. Food and Drug Administration

13-7-2018

Soledum® Kapseln forte 200 mg

Rote - Liste

10-7-2018

Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %

Rote - Liste

3-7-2018

Epiduo Forte

Rote - Liste

20-6-2018

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Share your thoughts with us in the 2018 TGA surveys

Our annual survey measures satisfaction with a range of services and activities including our role and performance

Therapeutic Goods Administration - Australia

4-6-2018

Calcium D3-ratiopharm® forte

Rote - Liste