Alendronate Teva

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Alendronate Teva Tablette 70 mg
  • Dosierung:
  • 70 mg
  • Darreichungsform:
  • Tablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Alendronate Teva Tablette 70 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Bisphosphonate, die zur Behandlung von Knochenerkrankungen.

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE285205
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

ALENDRONATE TEVA 70 mg TABLETTEN

Alendronsäure

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verschrieben. Geben Sie es nicht an Dritte weiter. Es kann

anderen Menschen schaden, auch wenn diese die gleichen Beschwerden haben wie Sie.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, oder Apotheker. Dies gilt auch

für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist Alendronate Teva und wofür wird es angewendet?

Was sollten Sie vor der Einnahme von Alendronate Teva beachten?

Wie ist Alendronate Teva einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Alendronate Teva aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was ist Alendronate Teva und wofür wird es angewendet?

Alendronate Teva gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Bisphosphonate genannt werden und

den Abbau von Knochenmasse vermeiden.

Ihr Arzneimittel wird zur Behandlung von Osteoporose (Abnahme der Knochendichte) bei

postmenopausalen Frauen angewendet. Es wird Ihr Risiko auf Frakturen an Wirbelsäule und Hüfte

senken.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Alendronate Teva beachten?

Alendronate Teva darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Alendronsäure oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

wenn Sie an bestimmten Erkrankungen der Speiseröhre (Verbindung zwischen Ihrem Mund und Ihrem

Magen) leiden.

wenn Sie nicht in der Lage sind, mindestens 30 Minuten aufrechtzustehen oder zu sitzen.

wenn Ihnen Ihr Arzt gesagt hat, dass Sie niedrige Calciumwerte im Blut haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Alendronate Teva einnehmen:

wenn Sie Schluckbeschwerden haben.

wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie einen Barrett-Ösophagus (ein Zustand, der mit

Veränderungen der Zellen, die die untere Speiseröhre auskleiden, einhergeht) haben.

wenn Sie eine Entzündung der Magenschleimhaut oder des Zwölffingerdarms (erster Abschnitt des

Dünndarms) haben.

wenn Sie im vergangenen Jahr an Magen oder Speiseröhre operiert wurden (ausgenommen

Pyloroplastik, wo der Magenausgang erweitert wird).

wenn Sie ein Magengeschwür oder andere Verdauungsprobleme haben.

wenn Sie Nierenprobleme haben.

Sie müssen vor der Einnahme von Alendronate Teva auf jeden Fall mit Ihrem Arzt sprechen,

wenn Sie Krebs haben.

wenn Sie Chemotherapie oder Strahlentherapie erhalten.

wenn Sie Steroide einnehmen.

wenn Sie keine normale Zahnversorgung erhalten.

wenn Sie an einer Zahnfleischerkrankung leiden.

wenn Sie rauchen.

Während der Behandlung sollten Sie die von Ihrem Zahnarzt empfohlene angemessene präventive

Zahnpflege durchführen.

Einnahme von Alendronate Teva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie nicht-steroidale Entzündungshemmer (NSAIDs) anwenden

während der Behandlung mit Alendronate Teva 70 mg Tabletten.

Sie dürfen gleichzeitig mit diesem Arzneimittel kein anderes Arzneimittel über den Mund einnehmen.

Wenn Sie andere Arzneimittel über den Mund einnehmen, müssen Sie mindestens 30 Minuten zwischen

Ihrer Dosis dieses Arzneimittels und dem anderen Arzneimittel verstreichen lassen.

Einnahme von Alendronate Teva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Diese Tabletten müssen auf nüchternen Magen eingenommen werden, da Nahrungsmittel und Getränke

die Wirkung des Arzneimittels stark einschränken. Nehmen Sie die Tabletten mindestens 30 Minuten vor

Ihrer ersten Mahlzeit des Tages ein.

Kinder und Jugendliche

Alendronate Teva ist nicht für Kinder und Jugendliche geeignet.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um

Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

In manchen Fällen kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen verursachen, die Ihre Fähigkeit, ein

Fahrzeug zu führen oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigt (wie Sehprobleme). Wenn Sie betroffen

sind, dürfen Sie kein Fahrzeug führen und keine Maschinen bedienen.

Wie ist Alendronate Teva einzunehmen?

Einmal pro Woche

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen

Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt hat die für Sie passende Dosis festgelegt.

Die folgenden Anweisungen sind besonders wichtig um sicherzustellen, dass Ihr Arzneimittel wirkt, und

um das Risiko auf Reizungen Ihrer Speiseröhre durch dieses Arzneimittel zu verhindern.

Suchen Sie sich für die Einnahme Ihrer Tablette einen Wochentag aus, der am besten zu Ihren Plänen

passt. Nehmen Sie Alendronate Teva jede Woche am ausgewählten

Tag ein.

Ihr Arzneimittel muss beim Aufstehen morgens auf nüchternen Magen eingenommen werden. Es muss

eine halbe Stunde vor Nahrungsmitteln, Getränken oder anderen Arzneimitteln mit einem vollen Glas

normalen Wassers (kein Tee, Kaffee, Mineralwasser oder Saft) eingenommen werden.

Die Tabletten müssen im Ganzen geschluckt werden, kauen oder lutschen Sie sie nicht.

Legen Sie sich nach der Einnahme Ihrer Tablette nicht hin. Sie müssen in aufrechter Haltung bleiben

(sitzen, stehen oder gehen), bis Sie Ihre erste Mahlzeit des Tages zu sich genommen haben, was erst

frühestens eine halbe Stunde nach Ihrer Dosis Alendronate Teva sein darf.

Sie dürfen Ihre Tabletten nicht beim Schlafengehen oder vor dem Aufstehen einnehmen.

Wenn Sie Schmerzen oder Schwierigkeiten beim Schlucken, Schmerzen in der Brustgegend oder

verschlimmertes Sodbrennen bekommen, brechen Sie die Einnahme dieses Arzneimittels ab und

wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Die üblichen Anweisungen zur Dosierung sind nachstehend angeführt:

Erwachsene (einschließlich älterer Personen): eine 70-mg-Tablette einmal pro Woche.

Kinder und Jugendliche: Alendronate Teva ist nicht für Kinder und Jugendliche geeignet.

Wenn Sie eine größere Menge von Alendronate Teva eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie (oder eine andere Person) viele Tabletten zugleich schlucken oder wenn Sie denken, dass ein

Kind diese Tabletten geschluckt hat, wenden Sie sich sofort an die Notfallaufnahme des nächsten

Krankenhauses oder an Ihren Arzt, Apotheker oder die Giftnotrufzentrale (070/245.245). Trinken Sie ein

volles Glas Milch und legen Sie sich nicht hin. Eine Überdosis kann schmerzhafte Muskelkrämpfe,

Müdigkeit, Schwäche, Erschöpfung und Krampfanfälle verursachen. Sie kann auch Magenbeschwerden,

Verdauungsstörung und eine schmerzhafte Entzündung des oberen Verdauungstrakts verursachen.

Wenn Sie die Einnahme von Alendronate Teva vergessen haben

Wenn Sie eine Tablette vergessen haben, nehmen Sie sie beim Aufstehen am nächsten Morgen ein. Sie

dürfen nie zwei Dosen an einem Tag einnehmen. Danach nehmen Sie wieder eine Tablette einmal pro

Woche an Ihrem bevorzugten Tag ein, wie ursprünglich geplant. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge

ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder

Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Schwere Nebenwirkungen

Wie das bei allen Arzneimitteln möglich ist, kann sich bei manchen Menschen eine allergische Reaktion

entwickeln.

Wenn eine der folgenden Erscheinungen auftritt, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder die

Notfallaufnahme des nächsten Krankenhauses:

Gelegentlich: können bis zu 1 von 100 Personen betreffen

Augenentzündung (meist schmerzhaft).

Selten: können bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen

allergische Reaktionen mit Nesselsucht und schneller Schwellung von Haut und Schleimhaut (Urtikaria

und Angioödem), Atemnot, Anschwellen von Lippen, Gesicht und Hals.

eine schwere Hautreaktion mit ausgedehnter Blasenbildung und Abschälen der Haut, wodurch diese

verbrüht aussieht (toxische epidermale Nekrolyse).

eine schwere Reaktion mit kleinen Blasen auf rötlichen oder violetten, flachen, verdickten Hautflecken,

auch um den oder im Mund und/oder an Augen und/oder Genitalien (Stevens-Johnson Syndrom).

Hautausschlag nach Aussetzung an Sonnenlicht.

Kieferprobleme (oftmals als Folge einer Zahnextraktion oder/und lokaler Entzündung)

ungewöhnlicher Bruch des Oberschenkelknochens.

Sehr selten (können bis zu 1 von 10.000 Personen betreffen):

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn bei Ihnen Ohrenschmerzen, Ausfluss aus dem Ohr und/oder eine

Ohreninfektion auftreten. Diese könnten Anzeichen für eine Schädigung der Knochen im Ohr sein.

Wenn Sie Probleme oder Schmerzen beim Schlucken, Schmerzen hinter dem Brustbein (Mitte der Brust)

oder neu auftretendes oder schlimmeres Sodbrennen bekommen, brechen Sie die Einnahme Ihrer

Tabletten ab und wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Sonstige Nebenwirkungen

Über die folgenden Nebenwirkungen wurde in den angegebenen ungefähren Häufigkeiten berichtet:

Sehr häufig: können mehr als 1 von 10 Personen betreffen

Schmerzen in Knochen, Muskeln oder Gelenken, manchmal stark.

Häufig: können bis zu 1 von 10 Personen betreffen

Bauchschmerzen, Verdauungsbeschwerden oder Sodbrennen, Verstopfung, Durchfall, Blähungen

Geschwür der Speiseröhre, Schluckbeschwerden, Völlegefühl oder aufgeblähtes Gefühl im Magen,

Aufstoßen von Magensäure.

Kopfschmerzen, Schwindel.

Schwellung der Gelenke, Schwellung in Armen oder Beinen (Ödem).

Juckreiz, Haarausfall.

Müdigkeit.

Gelegentlich: können bis zu 1 von 100 Personen betreffen

Ausschläge und Rötung der Haut.

Übelkeit, Erbrechen, Entzündung von Speiseröhre oder Magen, Schädigung der Schleimhaut der

Speiseröhre, die Schmerzen und Schluckbeschwerden verursachen kann, schwarzer teeriger Stuhl.

Veränderung des Geschmacksinns.

vorübergehende Symptome (Muskelschmerzen, Unwohlsein und selten Fieber) am Anfang der

Behandlung.

Selten: können bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen

niedrige Calciumwerte in Ihrem Blut.

Verengung der Speiseröhre, Geschwüre in Mund, Magen oder anderen Bereiche des

Verdauungstrakts, die mit Magensäure in Kontakt kommen.

Die Calcium- und Phosphatwerte in Ihrem Blut können durch Alendronate Teva beeinflusst werden, Sie

stellen möglicherweise aber keine Symptome fest.

Unübliche Fraktur des Oberschenkelknochens kann in seltenen Fällen auftreten, insbesondere bei

Patienten in Langzeitbehandlung wegen Osteoporose. Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Arzt auf, wenn

Schmerzen, Schwäche oder Beschwerden in Oberschenkel, Hüfte oder Leiste auftreten bei Ihnen

auftreten, da dies ein Frühzeichen auf eine mögliche Fraktur des Oberschenkelknochens sein kann.

Über Osteonekrose (Arthritis) des Kiefers (Kieferprobleme, meist nach einer Zahnextraktion und/oder

lokaler Infektion) wurde bei Patienten berichtet, die mit Bisphosphonaten, einschließlich Alendronsäure,

behandelt wurden. Osteonekrose des Kiefers wurde vor allem bei Patienten berichtet, die wegen Krebs

behandelt wurden, aber über einige Fälle wurde auch bei Patienten berichtet, die wegen Osteoporose

behandelt wurden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder, Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch

direkt über die Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte - Abteilung Vigilanz -

EUROSTATION II - Victor Hortaplein, 40/40 - B-1060 BRÜSSEL - Website: www.fagg-afmps.be - E-Mail:

patientinfo@fagg-afmps.be anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen,

dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Alendronate Teva aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Sie dürfen dieses

Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr

verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das

Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Alendronate Teva enthält

Der Wirkstoff ist Alendronsäure. Jede Tablette enthält 70 mg Alendronsäure (als Natriummonohydrat).

Die sonstigen Bestandteile sind mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium und

Magnesiumstearat.

Wie Alendronate Teva aussieht und Inhalt der Packung

Die Bezeichnung Ihres Arzneimittels lautet Alendronate Teva 70 mg Tabletten.

Das Produkt ist in Packungsgrößen von 2, 4, 8, 12, 40 und 50 Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma Belgium AG, Laarstraat 16, B-2610 Wilrijk

Hersteller

Pharmachemie BV, Swensweg 5, P.O. Box 552, 2003 RN Haarlem, Niederlande

TEVA UK Ltd., Brampton Road, Hampden Park, Eastbourne, East Sussex, BN22 9AG, England

TEVA Pharmaceutical Works Private Limited Company, Pallagi út 13, 4042 Debrecen, Ungarn

Zulassungsnummer

BE285205

Abgabe

Verschreibungspflichtig

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im 06/2016.

27-11-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of All Amlodipine/Valsartan Combination Tablets and Amlodipine/Valsartan/Hydrochlorothiazide Combination Tablets That Are Within Expiry

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of All Amlodipine/Valsartan Combination Tablets and Amlodipine/Valsartan/Hydrochlorothiazide Combination Tablets That Are Within Expiry

Teva Pharmaceuticals has initiated a voluntary recall in the United States, to the patient level, of all lots of Amlodipine / Valsartan combination tablets and Amlodipine / Valsartan / Hydrochlorothiazide combination tablets (see table below) due to an impurity detected above specification limits in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Mylan India. The impurity found in Mylan’s valsartan API is known as N-nitroso-diethylamine (NDEA), which has been classified as a probable human carc...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

23-11-2018

Teva Canada Product Recall (2018-11-23)

Teva Canada Product Recall (2018-11-23)

Health Canada

17-7-2018

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan and Valsartan Hydrochlorothiazide Tablets

Teva Pharmaceuticals USA today confirmed a voluntary recall to the consumer / user level of 29 lots of single and 51 lots of combination valsartan medicines distributed under the Actavis label in the U.S. due to the detection of trace amounts of an unexpected impurity found in an active pharmaceutical ingredient (API) manufactured by Zhejiang Huahai Pharmaceutical. The impurity detected in the API is N- nitrosodimethylamine (NDMA), which is a substance that occurs naturally in certain foods, drinking wat...

FDA - U.S. Food and Drug Administration

16-7-2018

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

Major Pharmaceuticals Issues Voluntary Nationwide Recall of Valsartan Due to The Potential Presence of a Probable Carcinogen (NDMA)

As a precautionary measure, the distribution firm, Major Pharmaceuticals, is issuing a nationwide voluntary recall of all lots within expiry of Valsartan which were supplied by Teva Pharmaceuticals and labeled as Major Pharmaceuticals.

FDA - U.S. Food and Drug Administration

22-2-2012

Decision on general conditional reimbursement for alendronate-containing medicines

Decision on general conditional reimbursement for alendronate-containing medicines

In cooperation with the Reimbursement Committee, we have decided to grant alendronate-containing medicines general conditional reimbursement from 5 March 2012. Reimbursement is conditional as it is reserved for patients with low-energy hip fractures. For any other patients who are treated with alendronate, the doctor must apply for single reimbursement, and the guiding criteria for single reimbursement remain unchanged for these patients. Alendronate is used for the treatment of osteoporosis (brittle bon...

Danish Medicines Agency

22-2-2012

Changed criteria for single reimbursement for osteoporosis medicines other than alendronate

Changed criteria for single reimbursement for osteoporosis medicines other than alendronate

As of 5 March 2012, it will only be possible to obtain a single reimbursement grant for the other medicines used in osteoporosis treatment for patients that cannot use alendronate. The criteria for single reimbursement are changed because of the large price gaps between the different medicines, where the reimbursement price of alendronate is by far the lowest.

Danish Medicines Agency

14-12-2018

Desloratadine Teva (Teva B.V.)

Desloratadine Teva (Teva B.V.)

Desloratadine Teva (Active substance: desloratadine) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)8912 of Fri, 14 Dec 2018

Europe -DG Health and Food Safety

13-12-2018

Efavirenz Teva 600 mg Filmtabletten

Rote - Liste

30-11-2018

Pioglitazone Teva (Teva B.V.)

Pioglitazone Teva (Teva B.V.)

Pioglitazone Teva (Active substance: pioglitazone) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)8159 of Fri, 30 Nov 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-11-2018

Pioglitazone Teva Pharma (Teva B.V.)

Pioglitazone Teva Pharma (Teva B.V.)

Pioglitazone Teva Pharma (Active substance: pioglitazone) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)8158 of Fri, 30 Nov 2018

Europe -DG Health and Food Safety

26-11-2018

Kentera (Teva B.V.)

Kentera (Teva B.V.)

Kentera (Active substance: Oxybutynin) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)7967 of Mon, 26 Nov 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/532/T/49

Europe -DG Health and Food Safety

14-11-2018

Clopidogrel ratiopharm (Teva B.V.)

Clopidogrel ratiopharm (Teva B.V.)

Clopidogrel ratiopharm (Active substance: clopidogrel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)7602 of Wed, 14 Nov 2018

Europe -DG Health and Food Safety

22-10-2018

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Teva B.V.)

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Teva B.V.)

Irbesartan / Hydrochlorothiazide Teva (Active substance: irbesartan / hydrochlorothiazide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018) 6974 of Mon, 22 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-10-2018

Lamotrigin-Teva® Tabletten

Rote - Liste

2-10-2018

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Teva B.V.)

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Teva B.V.)

Lamivudine Teva Pharma B.V. (Active substance: Lamivudine) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6476 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-10-2018

Docetaxel Teva (Teva B.V.)

Docetaxel Teva (Teva B.V.)

Docetaxel Teva (Active substance: Docetaxel) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6463 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

2-10-2018

Zoledronic acid Teva (Teva B.V.)

Zoledronic acid Teva (Teva B.V.)

Zoledronic acid Teva (Active substance: zoledronic acid) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)6466 of Tue, 02 Oct 2018

Europe -DG Health and Food Safety

24-9-2018

Cinqaero (Teva B.V.)

Cinqaero (Teva B.V.)

Cinqaero (Active substance: reslizumab) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)6218 of Mon, 24 Sep 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/3912T/18

Europe -DG Health and Food Safety

14-8-2018

Tobramycin Teva 300 mg/5 ml Steri-Neb

Rote - Liste

1-8-2018

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Teva B.V.)

Temozolomide Teva (Active substance: temozolomide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5214 of Wed, 01 Aug 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Teva B.V.)

Rasagiline ratiopharm (Active substance: rasagiline) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)5108 of Mon, 30 Jul 2018

Europe -DG Health and Food Safety

30-7-2018

Ibu Teva® 400 mg Filmtabletten

Rote - Liste

11-7-2018

Fosavance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Fosavance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Fosavance (Active substance: Alendronate Sodium / Colecalciferol) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4518 of Wed, 11 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/619/T/42

Europe -DG Health and Food Safety

10-7-2018

Adrovance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Adrovance (Merck Sharp and Dohme B.V.)

Adrovance (Active substance: Alendronate sodium / Colecalciferol) - Centralised - Transfer Marketing Authorisation Holder - Commission Decision (2018)4477 of Tue, 10 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/759/T/39

Europe -DG Health and Food Safety

30-5-2018

Azi-TEVA® 200 mg/5 ml Pulver

Rote - Liste

18-5-2018

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Teva B.V.)

Ovaleap (Active substance: Follitropin alfa) - Centralised - Renewal - Commission Decision (2018)3154 of Fri, 18 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/2608/R/23

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Teva B.V.)

Imatinib Teva B.V. (Active substance: imatinib) - Centralised - Withdrawal - Commission Decision (2018)3008 of Tue, 15 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

15-5-2018

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Teva B.V.)

Effentora (Active substance: fentanyl citrate) - PSUSA - Modification - Commission Decision (2018)3013 of Tue, 15 May 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMEA/H/C/PSUSA/1369/201704

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Teva B.V.)

Pramipexole Teva (Active substance: pramipexole) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2775 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety

3-5-2018

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Teva B.V.)

Trisenox (Active substance: Arsenic trioxide) - Centralised - Yearly update - Commission Decision (2018)2778 of Thu, 03 May 2018

Europe -DG Health and Food Safety