Aknecolor

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Aknecolor Crèmepaste
  • Darreichungsform:
  • Crèmepaste
  • Zusammensetzung:
  • clotrimazolum 10 mg, color.: E 172, conserv.: 2-phenylethanolum, excipiens zu pastam für 1 g.
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • Biologische Medizin

Dokumenten

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Aknecolor Crèmepaste
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Synthetika
  • Therapiebereich:
  • Akne vulgaris

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • Swissmedic - Swiss Agency for Therapeutic Products
  • Zulassungsnummer:
  • 47429
  • Berechtigungsdatum:
  • 26-06-1986
  • Letzte Änderung:
  • 24-10-2018

Packungsbeilage

Patienteninformation

Transferiert von Galderma Schweiz AG

Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, denn sie enthält wichtige Informationen.

Dieses Arzneimittel haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben

erhalten, oder Sie haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke bezogen. Wenden Sie das

Arzneimittel gemäss Packungsbeilage beziehungsweise nach Anweisung des Arztes, Apothekers

bzw. der Ärztin, Apothekerin an, um den grössten Nutzen zu haben.

Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Aknecolor®

Was ist Aknecolor und wann wird es angewendet?

Aknecolor ist eine hautfarben getönte Crèmepaste zur Behandlung der typischen Erscheinungen der

Akne, wie Mitesser, Pickel, Knötchen und Eiterbläschen. Gleichzeitig bekämpft Aknecolor die an

der Entstehung der Akne beteiligten Mikroorganismen und führt dadurch zum Abklingen der

Entzündung und zur Abnahme der Zahl der Pickel. Aknecolor wird während des Tages verwendet

zur Behandlung leichter bis mittelschwerer Akneformen, insbesondere im Gesicht und an anderen

unbedeckten Hautpartien.

Was sollte dazu beachtet werden?

Die Heilung verläuft besser, wenn die Haut nicht durch unsachgemässe Behandlung (z.B.

Ausquetschen der "Bibeli") verletzt wird.

Wann darf Aknecolor nicht angewendet werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen Bestandteil des Präparates darf Aknecolor nicht

angewendet werden. Wenn Sie bei einer früheren Anwendung von Aknecolor oder eines

Arzneimittels gegen Pilzinfektionen (Antimykotika vom Imidazoltyp) Rötungen oder starken

Juckreiz festgestellt haben, dürfen Sie Aknecolor nicht anwenden.

Wann ist bei der Anwendung von Aknecolor Vorsicht geboten?

Im Bereich der Augen und auf den Schleimhäuten sollte Aknecolor nicht angewendet werden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen

Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder

äusserlich anwenden!

Darf Aknecolor während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aknecolor darf während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden, es sei denn auf

ärztliche Verschreibung.

Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollen Sie vorsichtshalber möglichst auf

Arzneimittel verzichten, oder den Arzt oder Apotheker bzw. die Ärztin oder Apothekerin um Rat

fragen.

Wie verwenden Sie Aknecolor?

Erwachsene:

Sofern vom Arzt bzw. von der Ärztin nicht anders verordnet, wird Aknecolor tagsüber 1 bis 2 mal

dünn auf die erkrankten Stellen aufgetragen. Vor der Anwendung sollte die Haut mit einem milden

seifenfreien Präparat gereinigt und mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Bei ausgeprägter

Bildung von Mitessern ist eine schälende Zusatzbehandlung angezeigt.

Die Anwendung und Sicherheit von Aknecolor bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft

worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin

verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so

sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Aknecolor haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Aknecolor auftreten:

Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautirritationen wie Nesselsucht oder allgemeine Beschwerden

bis hin zu Atemnot, Blutdruckabfall und Ohnmachtsanfällen sind möglich.

Hautreaktionen wie trockene Haut, Hautrötung, Brennen, Schuppung, Juckreiz, Blasenbildung oder

Schwellung können auftreten.

Wenn Sie nach dem Auftragen von Aknecolor solche Nebenwirkungen feststellen, sollten Sie die

Anwendung unterbrechen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder

Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Aknecolor für Kinder unerreichbar und bei Raumtemperatur (15-25°C) aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit „EXP.“ bezeichneten Datum verwendet

werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese

Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Aknecolor enthalten?

1 g Crèmepaste enthält den Wirkstoff: Clotrimazol (10 mg) und folgende Hilfsstoffe: das

Konservierungsmittel 2-Phenylethanol, den Farbstoff Eisenoxid (E 172), Aroma- sowie weitere

Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

47429 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Aknecolor? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken ohne ärztliche Verschreibung.

Tuben zu 30 g.

Zulassungsinhaberin

Galderma SA, CH-6330 Cham

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2015 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic)

geprüft.