Air Synthetique Medicinal SOL

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Air Synthetique Medicinal SOL Gas zur medizinischen Anwendung, druckverdichtet 21.75 % v-v
  • Dosierung:
  • 21.75 % v-v
  • Darreichungsform:
  • Gas zur medizinischen Anwendung, druckverdichtet
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Air Synthetique Medicinal SOL Gas zur medizinischen Anwendung, druckverdichtet 21.75 % v-v
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Medizinische Gase

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE394606
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage

Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL 21,75 % v/v Gas zur medizinischen

Anwendung, druckverdichtet

Sauerstoff

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung

dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Wenden

dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw.

genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken,

wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen,

die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.

Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an

Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:

Was ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL und wofür wird sie

angewendet?

Was sollten Sie vor der Anwendung von Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung

SOL beachten?

Wie ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL anzuwenden?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL und wofür wird sie

angewendet?

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL ist ein Inhalationsgas und gehört zur Gruppe

der medizinischen Gase.

Dieses Arzneimittel wird zur Vorbeugung eines Sauerstoffmangels eingesetzt, wenn eine

Therapie mit atmosphärischer Luft angezeigt ist.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Künstliche Luft zur medizinischen

Anwendung SOLbeachten?

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL darf nicht angewendet werden:

Es sind keine Situationen bekannt, in denen Arzneimittel nicht angewendet werden darf.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie dieses Arzneimittel anwenden.

Packungsbeilage

Vor einer Behandlung mit Luft zur medizinischen Anwendung muss sichergestellt sein,

dass die Anwendung bei Umgebungsdruck erfolgt.

Die Anwendung von Luft zur medizinischen Anwendung unter Druck kann eine

Dekompressionskrankheit oder Sauerstofftoxizität hervorrufen. Die

Dekompressionskrankheit kann während des Übergangs von Überdruck zu

Umgebungsdruck auftreten. Sie kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Verwirrtheit führen

sowie in einigen Fällen Lähmung und Bewusstlosigkeit (und sogar den Tod) verursachen.

Wenn Luft zur medizinischen Anwendung mit anderen Inhalationsgasen gemischt wird,

muss genügend Sauerstoff (mindestens 21 Vol. %) in solchen Gasgemischen vorhanden

sein. Deswegen muss bei einer Mischung von Luft zur medizinischen Anwendung mit

anderen Gasen immer zusätzlicher Sauerstoff aus anderen Quellen dabei sein.

Wenn Luft zur medizinischen Anwendung mit hohen Durchflussraten verabreicht wird,

kann sie sich kalt anfühlen.

Luft zur medizinischen Anwendung darf nicht eingesetzt werden, wenn eine höhere als die

atmosphärische Sauerstoffkonzentration (> 21 %) angezeigt ist.

Anwendung von Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL mit anderen

Arzneimitteln

Es ist nicht bekannt, ob dieses Arzneimittel einen Einfluss auf andere Arzneimittel hat.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich

andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden

Schwangerschaft, Stillzeit

und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Dieses Arzneimittel darf während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder

beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren

Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Dieses Arzneimittel hat keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum

Bedienen von Maschinen.

Wie ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL anzuwenden?

Dosierung

Die Dosierung ist von der klinischen Situation abhängig und muss an die Bedürfnisse des

Patienten angepasst werden.

Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL anzuwenden?

Um die Luft zur medizinischen Anwendung anwenden zu können, muss der Hochdruck im

Druckbehältnis mit einem Reduzierstück auf den erforderlichen Druck reduziert werden.

Wenn Sie Luft zur medizinischen Anwendung über einen längeren Zeitraum anwenden müssen,

ist es empfehlenswert, die Luft zur medizinischen Anwendung zu befeuchten.

Ihr Arzt wird darauf achten, dass Ihre Luft zur medizinischen Anwendung für Ihre Anwendung

geeignet ist und dass die Geräte richtig eingestellt sind, damit Sie die richtige Menge Luft

bekommen.

Packungsbeilage

Dieses Arzneimittel ist ein Gas zur Inhalation, das mit der eingeatmeten Luft unter Verwendung

von speziellem Zubehör wie einem Nasenkatheter, einer Gesichtsmaske, einer eng anliegender

Kopfkappe oder einem Schlauch in der Luftröhre (Tracheotomie) aufgenommen wird. Diese

Ausrüstung muss wie vom Hersteller beschrieben angewendet werden.

Überschüssige Luft verlässt Ihren Körper bei Ausatmen und vermischt sich mit der

Umgebungsluft.

Wenn Sie nicht selbstständig atmen können, wird Ihnen Luft zur medizinischen Anwendung über

ein Beatmungsgerät verarbreicht.

VOR DER ANWENDUNG

Manipulationssicheres Siegel entfernen

Anschlussflächen müssen sauber sein

Zustand der Dichtungsringe prüfen

Ventil des Druckbehältnisses langsam öffnen

Auf Leckagen prüfen

NACH DER ANWENDUNG

Ventil des Druckbehältnisses schließen, wenn es nicht in Gebrauch ist

Ventil langsam mit geringer Kraftanwendung schließen

Befolgen Sie die Anweisungen des Lieferanten, insbesondere in Bezug auf:

Das Druckbehältnis darf nicht verwendet werden, wenn es erkennbar beschädigt ist oder

wenn der Verdacht einer Beschädigung besteht oder wenn es extremen Temperaturen

ausgesetzt war.

Kontakt mit Öl, Schmiermittel oder anderen Kohlenwasserstoffen (wie Vaseline oder

vaselinehaltigen Cremes) ist zu vermeiden.

Es darf nur Zubehör verwendet werden, das für den speziellen Typ des Druckbehältnisses

und das Gas geeignet ist.

Um das Risiko einer Beschädigung zu vermeiden, dürfen zum Öffnen oder Schließen des

Ventils am Druckbehältnis keine Zangen oder andere Werkzeuge benutzt werden.

Die Form der Verpackung darf in keiner Weise verändert werden.

Wenn eine Leckage auftritt, ist das Ventil am Druckbehältnis sofort zu schließen, wenn dies

gefahrlos möglich ist. Wenn das Ventil nicht geschlossen werden kann, muss das

Druckbehältnis an einem sicheren Ort außerhalb geschlossener Räumlichkeiten entleert

werden.

Das Ventil eines leeren Druckbehältnisses muss geschlossen werden.

Die Anschlüsse für Schläuche, Ventile etc. müssen sauber und trocken sein. Bei Bedarf

müssen diese Teile gemäß Anweisungen des Lieferanten gereinigt werden. Hierbei dürfen

keine Lösungsmittel eingesetzt werden. Benutzen Sie saubere, fusselfreie Stofftücher zum

Reinigen und Abtrocknen.

Es darf kein Gas unter Druck abgesaugt werden.

Rauchen oder offene Flammen sind in der Nähe von Druckbehältnissen verboten.

Wenn Sie eine größere Menge von Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL

angewendet haben, als Sie sollten:

Es sind keine Risiken durch eine Überdosis dieses Arzneimittel bekannt.

Packungsbeilage

Wenn Sie eine größere Menge von dieses Arzneimittel haben angewendet, kontaktieren Sie sofort

Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Wenn Sie die Anwendung von Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL

vergessen haben:

Wenden Sie dieses Arzneimittel an, sobald Sie wieder daran denken. Wenden Sie nicht die

doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren

Arzt oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für

Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch

direkt über das Föderalagentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte anzeigen.

Abteilung Vigilanz

EUROSTATION II

Victor Hortaplein, 40/40

B-1060 BRUSSEL

Website: www.fagg-afmps.be

E-Mail: patientinfo@fagg-afmps.be

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie ist Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Druckbehältnis nach „Verw. bis“ angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Folgende Sicherheitsvorschriften sind bei der Lagerung von Druckbehältnissen zu beachten:

Zwischen – 20 °C und + 65 °C lagern.

Aufrecht stehend lagern. Behältnisse mit rundem Boden liegend oder in Gestellen lagern.

Durch geeignete Vorsichtsmaßnahmen wie Sicherung der Behältnisse oder Lagerung in

einem Gestell vor Stürzen oder anderen Stößen schützen.

Vor Sonneneinstrahlung schützen. Die Druckbehältnisse müssen in einem gut belüfteten

Raum gelagert werden, der ausschließlich für die Lagerung medizinischer Gase vorgesehen

ist.

Von entzündlichen Materialien fernhalten.

Druckbehältnisse, die eine andere Art von Gas oder Zusammensetzung enthalten, müssen

getrennt gelagert werden.

Packungsbeilage

Volle und leere Druckbehältnisse müssen getrennt gelagert werden.

Druckbehältnisse dürfen nicht in der Nähe von Wärmequellen gelagert werden.

Die Druckbehältnisse müssen abgedeckt und gut vor Witterungseinflüssen geschützt

gelagert werden.

Das Ventil des Druckbehältnisses ist nach der Anwendung zu schließen.

Leere Druckbehältnisse an den Lieferanten zurückgeben.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL enthält

Der Wirkstoff ist Sauerstoff 21.75% v/v

Der sonstige Bestandteil ist Stickstoff

Wie Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL aussieht und Inhalt der Packung

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL ist ein Inhalationsgas. Es ist ein

farbloses Gas ohne Geruch und Geschmack.

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL wird bei einem Druck von 200 bar

(bei 15 °C) in Druckbehältnissen gelagert.

Die Druckbehältnisse bestehen aus Stahl oder Aluminium. Die Ventile bestehen aus

Messing, Stahl oder Aluminium.

Die Schulter der Druckbehältnisse ist mit dem Farbcode schwarz-weiß versehen. Die Farbe

des Körpers des Druckbehältnisses ist weiß.

Die Druckbehältnisse, Ventile und Ventilabgänge erfüllen die relevanten EU-Normen.

Druckbehältnisse mit einer Kapazität von (x) Litern liefern bei 15 °C und 1 bar (y) Liter

Luft:

Inhalt in

Litern (x)

1

2

3

5

10

20

30

40

Menge in

Litern Luft

(y)

1956

3929

5894

7858

Inhalt in

Litern (x)

50

8 × 40

8 × 50

12 × 40

12 × 50

16 × 40

16 × 50

20 × 50

Menge in

Litern Luft

(y)

9823

62867

78584

94301

117876

125735

157168

196460

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

SOL S.p.A.

Via Borgazzi, 27

20900 Monza,

Italien

Packungsbeilage

Hersteller

SOL Nederland B.V.

Swaardvenstraat 11

5048 AV Tilburg

Niederlande

BTG Sprl

Zoning Ouest 15

7860 Lessines

Belgien

SOL Hellas S.A.

Thesi Paxi Patima Stefanis

19200 Kamari Boiotias

Griechenland

Örtlichen Vertreter

BTG Sprl

Zoning Ouest 15

7860 Lessines

Belgien

Zulassungsnummer

BE394606 (BE)

2011060003

(Lux)

Abgabe

Freie Abgabe

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR)

unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL

Deutschland

Künstliche Luft zur medizinischen Anwendung SOL

Luxemburg

Air synthétique médicinal SOL

Niederlande

Lucht synthetisch medicinaal SOL

Vereinigtes Königreich

Medicinal air synthetic

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt im 09/2015

19-9-2018

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

National dietary survey in 2012‐2016 on the general population aged 1‐79 years in the Netherlands

Published on: Tue, 18 Sep 2018 00:00:00 +0200 During the years 2012‐2016, the Dutch National Food Consumption survey was conducted in the Netherlands. For the survey, a random sample was drawn from consumer panels stratified by age and gender and maintained representative to the population with regard to region, address density and educational level. Complete results were obtained for 4,313 persons (response rate 65%); including toddlers, children, adolescents, adults and elderly. Pregnant or lactating ...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

5-9-2018

Hawthorne Hydroponics LLC recalls Ideal-Air 175 pint Industrial Grade Humidifiers

Hawthorne Hydroponics LLC recalls Ideal-Air 175 pint Industrial Grade Humidifiers

The humidifiers can overheat while in use, posing a risk of fire and electrical shock.

Health Canada

30-8-2018

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Cyprus and EFSA – Final report

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Cyprus and EFSA – Final report

Published on: Tue, 07 Aug 2018 00:00:00 +0200 Cyprus alongside with another 4 countries has participated successfully in the Grant Agreement GP/EFSA/DATA/2016/01‐GA 02, entitled: “Strategic Partnership with Cyprus on Data Quality”. The project was co‐financed by EFSA, aiming to help both EFSA and data providers from Member States to possess data of high quality in a quantitatively manageable way. The main objective of the grant agreement was the establishment of the data governance, coordination and imp...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

29-8-2018

Safety assessment of the process ‘General Plastic’, based on Starlinger Decon technology, used to recycle post‐consumer PET into food contact materials

Safety assessment of the process ‘General Plastic’, based on Starlinger Decon technology, used to recycle post‐consumer PET into food contact materials

Published on: Fri, 10 Aug 2018 00:00:00 +0200 This scientific opinion of the EFSA Panel on Food Contact Materials, Enzymes, Flavourings and Processing Aids (CEF Panel) deals with the safety evaluation of the recycling process General Plastic (EU register No RECYC153), which is based on the Starlinger Decon technology. The decontamination efficiency of the process was demonstrated by a challenge test. The input of this process is hot caustic washed and dried poly(ethylene terephthalate) (PET) flakes orig...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

29-8-2018

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Slovakia and EFSA – Final report

Grant agreement for piloting the Framework Partnership Agreement between the National data provider organisations in Slovakia and EFSA – Final report

Published on: Tue, 07 Aug 2018 00:00:00 +0200 Presented document is the final report of the project GA/EFSA/DATA/2017/01: “Strategic Partnership with Slovakia on Data Quality (Pilot project)”. The report describes national processes and tools in order to implement internal validation and quality control of collected data according to EFSA requirements. A description of the data transmission processes from the National Databases to the EFSA databases, terminology, data mapping and data transformations fo...

Europe - EFSA - European Food Safety Authority Publications

21-9-2018

Regulatory and procedural guideline:  Draft guideline on the summary of product characteristics (SPC) for veterinary medicinal products containing antimicrobial substances - Revision 1, draft: consultation open

Regulatory and procedural guideline: Draft guideline on the summary of product characteristics (SPC) for veterinary medicinal products containing antimicrobial substances - Revision 1, draft: consultation open

The guideline, which was developed to encourage optimal use and to minimise selection of antimicrobial resistance (AMR), was revised in order to improve consistency of the summary of product characteristics (SPCs) for antimicrobial products in the EU Member States.

Europe - EMA - European Medicines Agency

21-9-2018

Scientific guideline:  Reflection paper on resistance in ectoparasites, draft: consultation open

Scientific guideline: Reflection paper on resistance in ectoparasites, draft: consultation open

The Committee adopted a new draft reflection paper on ectoparasitic resistance (EMA/CVMP/EWP/310225/2014) for a 11-month period of public consultation. The reflection paper aims to give an overview of the currently known resistance situation in ectoparasites to active substances used in veterinary medicinal products with a special focus on Europe, and to provide a review of the current knowledge on resistance mechanisms.

Europe - EMA - European Medicines Agency

19-9-2018

Reminder: #FDA site visit proposal solicitation period for the 2018  Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday,  9/26/18 @ 12 pm EST. Click the link to find more about the  program & to submit your application  https://go.usa.gov/x

Reminder: #FDA site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, 9/26/18 @ 12 pm EST. Click the link to find more about the program & to submit your application https://go.usa.gov/x

Reminder: #FDA site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, 9/26/18 @ 12 pm EST. Click the link to find more about the program & to submit your application https://go.usa.gov/xPrum  #MedicalDevice pic.twitter.com/FN1mNN65dD

FDA - U.S. Food and Drug Administration

18-9-2018

Herbal medicinal products:  Avena , Avenae fructus, Avena sativa L.

Herbal medicinal products: Avena , Avenae fructus, Avena sativa L.

Europe - EMA - European Medicines Agency

18-9-2018

Herbal medicinal products:  Avena , Avenae herba, Avena sativa L.

Herbal medicinal products: Avena , Avenae herba, Avena sativa L.

Europe - EMA - European Medicines Agency

17-9-2018

Scientific guideline:  Concept paper on the need for revision of the guideline on the investigation of medicinal products in the term and preterm neonate - Revision 1, draft: consultation open

Scientific guideline: Concept paper on the need for revision of the guideline on the investigation of medicinal products in the term and preterm neonate - Revision 1, draft: consultation open

The Guideline on the investigation of medicinal products in the term and preterm neonates was prepared during the period from 2007 to 2009 and came into effect in 2010 (EMEA/536810/2008). Considerable experience of assessing PIP applications covering neonatal age subset has been gained since then and it has become apparent that some essential questions arise repeatedly during the assessment of Paediatric Investigation Plans (PIP) applications for products intended to be investigated and used in neonates....

Europe - EMA - European Medicines Agency

13-9-2018

 European Medicines Agency stakeholder interaction on the development of medicinal products for chronic non-infectious liver diseases (PBC, PSC, NASH), European Medicines Agency, London, UK, From: 03-Dec-2018, To: 03-Dec-2018

European Medicines Agency stakeholder interaction on the development of medicinal products for chronic non-infectious liver diseases (PBC, PSC, NASH), European Medicines Agency, London, UK, From: 03-Dec-2018, To: 03-Dec-2018

This workshop on the development of medicines for chronic non-infectious liver diseases, including primary biliary cholangitis, primary sclerosing cholangitis and nonalcoholic steatohepatitis, provides a platform for discussion on appropriate endpoints including validation of surrogate endpoints/biomarkers, suitable study populations, potentially adequate trial designs and the specific challenges with paediatric medicine development. The workshop will support the drafting of a reflection paper on regul...

Europe - EMA - European Medicines Agency

13-9-2018

Report:  Medicinal products for human use: monthly figures - August 2018

Report: Medicinal products for human use: monthly figures - August 2018

Europe - EMA - European Medicines Agency

12-9-2018

The FDA site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 12 pm EST. Click the link to find more about the program & to submit your application  https://go.usa.gov/x

The FDA site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 12 pm EST. Click the link to find more about the program & to submit your application https://go.usa.gov/x

The FDA site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 12 pm EST. Click the link to find more about the program & to submit your application https://go.usa.gov/xPrum  #FDA #MedicalDevice pic.twitter.com/Kyo5z44Os4

FDA - U.S. Food and Drug Administration

12-9-2018

 Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP): 11-13 September 2018, European Medicines Agency, London, UK, From: 11-Sep-2018, To: 13-Sep-2018

Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP): 11-13 September 2018, European Medicines Agency, London, UK, From: 11-Sep-2018, To: 13-Sep-2018

The Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP) is the committee that is responsible for preparing the Agency's opinions on all questions concerning veterinary medicines.

Europe - EMA - European Medicines Agency

11-9-2018

 Risk assessment guideline focus group meeting, European Medicines Agency, London, UK, From: 19-Sep-2018, To: 19-Sep-2018

Risk assessment guideline focus group meeting, European Medicines Agency, London, UK, From: 19-Sep-2018, To: 19-Sep-2018

The Antimicrobials Working Party of the European Medicines Agency’s Committee for Medicinal Products for Veterinary Use (CVMP) is holding a focus group meeting with stakeholders to discuss the revision of the antimicrobial veterinary medicinal product risk assessment guideline, following a public consultation on the draft revised guideline ending on 31 October 2018. The meeting will focus on topics identified during this public consultation. This guideline aims to provide guidance to marketing authorisat...

Europe - EMA - European Medicines Agency

7-9-2018

Solian®

Rote - Liste

5-9-2018

The FDA's site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 at 12 pm EST. Click the link to find more about the program and to submit your application:  https://go.u

The FDA's site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 at 12 pm EST. Click the link to find more about the program and to submit your application: https://go.u

The FDA's site visit proposal solicitation period for the 2018 Experiential Learning Program is currently OPEN through Wednesday, September 26th 2018 at 12 pm EST. Click the link to find more about the program and to submit your application: https://go.usa.gov/xPcpn  #MedicalDevice

FDA - U.S. Food and Drug Administration

5-9-2018

 Opinion of the CVMP on the establishment of maximum residue limits: Porcine prolactin, adopted

Opinion of the CVMP on the establishment of maximum residue limits: Porcine prolactin, adopted

Opinion of the Committee for Medicinal Products for Veterinary Use on the establishment of maximum residue limits

Europe - EMA - European Medicines Agency

5-9-2018

 Opinion of the CVMP on the establishment of maximum residue limits: Eprinomectin, adopted

Opinion of the CVMP on the establishment of maximum residue limits: Eprinomectin, adopted

Opinion of the Committee for Medicinal Products for Veterinary Use on the establishment of maximum residue limits

Europe - EMA - European Medicines Agency

23-8-2018

TGA presentations: Inaugural Industry Forum on Good Manufacturing Practice (GMP), 26 June 2018

TGA presentations: Inaugural Industry Forum on Good Manufacturing Practice (GMP), 26 June 2018

MMDR implementation, SME Assist, GMP reforms, medicinal cannabis and international cooperation

Therapeutic Goods Administration - Australia