Agroseller Lambda-Cyhalothrin 100 CS

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Agroseller Lambda-Cyhalothrin 100 CS
  • Darreichungsform:
  • CS Kapselsuspension
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Agroseller Lambda-Cyhalothrin 100 CS
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Insektizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • D-5178
  • Letzte Änderung:
  • 14-11-2018

Packungsbeilage

Handelsbezeichnung: Agroseller Lambda-

Cyhalothrin 100 CS (Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Produktkategorie:

Ausl. Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Insektizid

Agro Seller Discount AG

D-5178

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Lambda-Cyhalothrin 9.43 % 100 g/l

CS Kapselsuspension

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

B Erdbeere

Erdbeer- oder Himbeerbl

tenstecher

Thripse

Konzentration: 0.02 %

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 2, 3, 4

B Himbeere

Erdbeer- oder Himbeerbl

tenstecher

Konzentration: 0.02 %

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

3, 4, 5, 6

B Himbeere

Himbeerk

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

3, 4, 5, 6

O Aprikose

Pflaumenblattsauger

Konzentration: 0.007 %

Aufwandmenge: 0.11 l/ha

Anwendung: Stadium 03-59

(BBCH).

3, 4, 7, 8, 9,

O Birne / Nashi

Birnblattsauger

Konzentration: 0.015 %

Aufwandmenge: 0.24 l/ha

Anwendung: Im Sp

twinter.

3, 4, 7, 9

Rebenunterlagen

(Rebschulen)

Rebzikade (Scaphoideus

titanus)

Konzentration: 0.01 %

1, 3, 4, 11,

G Andenbeere

Aubergine

Gurken

rbisse mit

geniessbarer Schale

Melonen

Paprika

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Tage

1, 3, 4, 13,

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Pepino

Speisek

rbisse

(ungeniessbare Schale)

Tomaten

Wassermelonen

Artischocken

Kardy

Ölk

rbisse

Schwarzwurzel

Stachys

Topinambur

Zuckermais

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Asia-Salate

(Brassicaceae)

Cima di Rapa

Rucola

Stielmus

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Bohnen

Erbsen

Puffbohne

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erbsenblattrandk

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Chicor

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

1, 3, 4, 13,

Karotten

Knollenfenchel

Pastinake

Sellerie

Wurzelpetersilie

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

hrenblattfloh

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Karotten

Knollenfenchel

Pastinake

Sellerie

Wurzelpetersilie

hrenfliege

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 15

G Knoblauch

Lauch

Schalotten

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 14,

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Zwiebeln

Lauchmotte

Minierfliegen

Thripse

G Kohlarten

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Eulenraupen

(blattfressend)

Kohldrehherzgallm

Kohlschabe

Minierfliegen

Thripse

Weisse Fliegen

(Mottenschildl

use)

Weisslinge

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

G Kresse

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 17

chenkr

uter

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Lauchmotte

Minierfliegen

hrenblattfloh

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Mangold

Rande

Spinat

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

Mangold

Rande

Spinat

benfliege

Aufwandmenge: 0.0625 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

Anwendung: Ab Befallsbeginn.

1, 3, 4, 13

G Meerrettich

Radies

Rettich

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Speisekohlr

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

sslisalat

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

G Rhabarber

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

1, 3, 4, 19

G Rhabarber

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdfl

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 2 Woche(n)

1, 3, 4, 14,

G Salate (Asteraceae)

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

1, 3, 4, 13,

G Spargel

Blattl

use (R

hrenl

use)

Erdraupen

Minierfliegen

Spargelk

Thripse

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Anwendung: Nach der Ernte.

1, 3, 4, 19

G Spinat

Blattfressende Raupen

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 1 Woche(n)

Anwendung: Ab Befallsbeginn.

1, 3, 4, 13,

Ackerbohne

rberdistel (Saflor)

Grasbest

nde zur

Saatgutproduktion

Hopfen

Klee zur

Saatgutproduktion

Lein

Lupinen

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

1, 3, 4, 21

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Mais

Raps

Sojabohne

Sonnenblume

Sorghum

Trockenreis

Eiweisserbse

Erbsenblattrandk

Erbsenwickler

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

1, 3, 4, 22

Futter- und Zuckerr

Erdraupen

benerdfl

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

1, 3, 4, 22

Futter- und Zuckerr

benfliege

Aufwandmenge: 0.0625 l/ha

Wartefrist: 7 Tage

1, 3, 4, 22

Futter- und Zuckerr

benmotte

Aufwandmenge: 0.0625 l/ha

Wartefrist: 7 Tage

1, 3, 4, 20,

Getreide

Erdraupen

Gelbe

Getreidehalmfliege

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

1, 3, 4, 22

Hopfen

Blattl

use (R

hrenl

use)

Konzentration: 0.0075 %

Wartefrist: 3 Woche(n)

Anwendung: Ab Stadium BBCH

3, 4, 5

Kartoffeln

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 3, 4, 22

Kartoffeln

Kartoffelk

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 3 Woche(n)

1, 3, 4, 23

Kartoffeln zur

Pflanzgutproduktion

Virus

bertragende

Blattl

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

1, 4, 24

Raps

Kohlschotenr

ssler

Teilwirkung:

Kohlschotengallm

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

Anwendung: Bis Ende

Entwicklung der Bl

tenknospen

(BBCH 59).

1, 3, 4, 21

Raps

Rapsstengelr

ssler

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

Anwendung: Stadium 31-53

(BBCH).

1, 3, 4, 21

Tabak

Erdraupen

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

1, 3, 4, 22

A

Kultur

Schaderreger/Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Winterraps

Rapsblattwespe

Rapserdfloh

Aufwandmenge: 0.075 l/ha

Wartefrist: 6 Woche(n)

Anwendung: Im Herbst.

1, 3, 4, 21

Blumenkulturen und Gr

npflanzen

Blattk

Blattl

use (R

hrenl

use)

Blindwanzen

Erdraupen

Gallm

cken

Thripse

Trauerm

cken

Weisse Fliegen

(Mottenschildl

use)

Konzentration: 0.01 %

Aufwandmenge: 0.1 l/ha

1, 3, 4

Buchsb

ume (Buxus)

Buchsbaum-Z

nsler

Konzentration: 0.015 %

3, 4, 5, 20

Zier- und Sportrasen

Erdschnaken [Larven]

Konzentration: 0.03 %

Aufwandmenge: 0.3 l/ha

3, 4, 5, 25

Auflagen und Bemerkungen:

SPe 3: Zum Schutz von Gew

sserorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 20 m zu Oberfl

chengew

ssern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz

von driftreduzierenden Massnahmen gem

ss den Weisungen des BLW reduziert werden.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf Stadium "Vollbl

te bis Beginn Rotf

rbung

der Fr

chte", 4 Pflanzen pro m

sowie eine Referenzbr

hmenge von 1000 l/ha.

SPe 8: Gef

hrlich f

r Bienen - Darf nur ausserhalb des Bienenfluges am Abend mit bl

henden oder Honigtau aufweisenden Pflanzen in Kontakt kommen. Anwendung im geschlossenen

chshaus sofern keine Best

uber zugegen sind.

Ansetzen der Spritzbr

he: Schutzhandschuhe tragen.

SPe 3: Zum Schutz von Gew

sserorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 50 m zu Oberfl

chengew

ssern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz

von driftreduzierenden Massnahmen gem

ss den Weisungen des BLW reduziert werden.

r Sommerhimbeeren bezieht sich die angegebene Aufwandmenge auf Stadium "Erste Bl

ten bis etwa 50% der Bl

ten offen" sowie eine Referenzbr

hmenge von 1000 l/ha. F

Herbsthimbeeren bezieht sich die Aufwandmenge auf eine Heckenh

he von 150 - 170 cm sowie

eine Referenzbr

hmenge von 1000 l/ha.

Die angegebene Aufwandmenge bezieht sich auf ein Baumvolumen von 10'000 m

pro ha.

Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr.

SPe 3: Zum Schutz von Gew

sserorganismen vor den Folgen von Drift eine unbehandelte

Pufferzone von 100 m zu Oberfl

chengew

ssern einhalten. Diese Distanz kann beim Einsatz

von driftreduzierenden Massnahmen gem

ss den Weisungen des BLW reduziert werden.

10.Behandlungen im Abstand von 7 Tagen.

11.Behandlung nur auf Anweisung der Kantonalen Pflanzenschutzdienste.

12.2-3 Behandlungen im Abstand von 14 Tagen.

13.Maximal 2 Behandlungen pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enth

14.Behandlungen im Abstand von 7-14 Tagen.

15.Behandlungen nur w

hrend dem Flug (gem

ss kritischer Fangzahl) im Abstand von

mindestens 7 Tagen.

16.Maximal 3 Behandlungen pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enth

17.Maximal 1 Behandlung pro Kultur mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt, das diesen

Wirkstoff enth

18.Behandlungen im Abstand von mindestens 7 Tagen.

19.Maximal 2 Behandlungen pro Parzelle und Jahr mit diesem Produkt oder einem anderen Produkt,

das diesen Wirkstoff enth

20.Bewilligt als geringf

gige Verwendung nach Art. 35 PSMV (minor use).

21.Maximal 1 Behandlung pro Kultur und Jahr.

22.Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

23.SPa 1: Zur Vermeidung einer Resistenzbildung darf dieses oder irgendein anderes

Pflanzenschutzmittel, welches ein Pyrethroid enth

lt, nicht mehr als 1 mal pro Kultur

ausgebracht werden.

24.Nur in Kulturen unter Tunnelabdeckung oder im Gew

chshaus

25.Bei Bedarf Anwendung nach 7 Tagen wiederholen.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausl

ndischen Originaletikette..

tzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Beh

lter nicht in Gew

sser gelangen lassen.

SPe 8 Bienengef

hrlich

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erw

hnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.

Es gibt keine Sicherheitswarnungen betreffend dieses Produktes.

18-7-2018

EU/3/16/1686 (Mereo Biopharma Ireland Ltd)

EU/3/16/1686 (Mereo Biopharma Ireland Ltd)

EU/3/16/1686 (Active substance: Recombinant humanised monoclonal IgG2 lambda antibody against human sclerostin) - Transfer of orphan designation - Commission Decision (2018)4809 of Wed, 18 Jul 2018 European Medicines Agency (EMA) procedure number: EMA/OD/052/16/T/02

Europe -DG Health and Food Safety