Agroseller Clomazone

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Agroseller Clomazone
  • Darreichungsform:
  • CS Kapselsuspension
  • Verwenden für:
  • Pflanzen
  • Art der Medizin:
  • Agrochemisch

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Agroseller Clomazone
    Schweiz
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • Herbizid

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • UFAG - Ufficio federale dell'agricoltura. OFAG - Office fédéral de l'agriculture. BLW - Bundesamt für Landwirtschaft.
  • Zulassungsnummer:
  • D-5158
  • Letzte Änderung:
  • 14-11-2018

Packungsbeilage

Handelsbezeichnung: Agroseller Clomazone

(Parallelimport)

Pflanzenschutzmittelverzeichnis (Stand: 06.11.2018)

Bewilligung beendet: Ausverkaufsfrist: 31.05.2018, Aufbrauchsfrist: 31.05.2019

Produktkategorie:

Ausl. Bewilligungsinhaber:

Eidg. Zulassungsnummer:

Herbizid

Agro Seller Discount AG

D-5158

Stoff(e):

Gehalt:

Formulierungscode:

Wirkstoff: Clomazone 31.03 % 360 g/l

CS Kapselsuspension

Anwendungen

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

G Bohnen

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 2

Tage nach der Saat.

Dill

Koriander

Liebst

ckel

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Anwendung: Vorauflauf (BBCH 01-08)

2, 3, 4

Erbsen mit H

lsen

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

4, 5

G Karotten

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

6, 7

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

(Ungr

ser)

Knollenfenchel

[gepflanzt]

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung.

2, 4, 6, 8

Knollenfenchel [ges

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

Wartefrist: 60 Tage

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 2

Tage nach der Saat.

G Knollensellerie

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung.

2, 4

G Kohlarten

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vor- oder unmittelbar nach

der Pflanzung.

2, 6

Ölk

rbisse

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

1, 9

G Petersilie

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Wartefrist: 90 Tage

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

2, 4, 9, 10

G Puffbohne

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

4, 5

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

G Rhabarber

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vor dem Austrieb. Im Fr

hjahr.

2, 4

G Schwarzwurzel

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

2, 4, 10

Spargel

[Junganlagen]

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vor dem Durchstossen. Im

Pflanzjahr.

Spargel

[Ertragsanlagen]

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Nachernte. Nach der

Stechperiode nach dem Einebnen der D

mme, vor dem Durchstossen der Kultur.

Speisekohlr

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

2, 4

Speisek

rbisse

(ungeniessbare

Schale)

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vor- oder unmittelbar nach

der Pflanzung.

2, 4, 9

G Spinat

Einj

hrige

Aufwandmenge: 0.15 l/ha

6, 11

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

G Stangensellerie

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung.

2, 4

sskartoffel

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung.

6, 9

G Freiland: Zucchetti

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung (bis BBCH 16).

4, 12, 13

F Ackerbohne

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

F Eiweisserbse

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.2 - 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf.

F Futter- und Zuckerr

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

Aufwandmenge: 0.2 l/ha

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

(Ungr

ser)

F Kartoffeln

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.2 - 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf.

F Lupinen

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.3 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

F Mohn

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar bis 3

Tage nach der Saat.

F Raps

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.2 - 0.33 l/ha

Anwendung: Herbst, Vorauflauf.

F Sojabohne

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.2 - 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf.

F Tabak

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Unmittelbar nach der

Pflanzung.

A

Kultur

Schaderreger/

Wirkung

Dosierungshinweise

Auflagen

F Trockenreis

Einj

hrige

Dicotyledonen (Unkr

uter)

Einj

hrige

Monocotyledonen

(Ungr

ser)

Aufwandmenge: 0.25 l/ha

Anwendung: Vorauflauf, unmittelbar nach

der Saat.

Auflagen und Bemerkungen:

In Tankmischung mit 2.0 l/ha Successor 600.

Keine Anwendung unter Flachabdeckung.

Phytotoxsch

den bei empfindlichen Sorten m

glich; vor allgemeiner Anwendung

Versuchspritzung durchf

hren.

Bewilligt als geringf

gige Verwendung nach Art. 35 PSMV (minor use).

Nicht zur Saatguterzeugung.

Risiko von vor

bergehenden Blattchlorosen.

Keine Anwendung in Herbst- und Wintersaaten f

r die Fr

hproduktion.

Behandlung auf abgeh

rtete Pflanzen.

Das Produkt kann Sch

den an der Kultur hervorrufen. Es sind die vom Bewilligungsinhaber

festgelegten Vorsorgemassnahmen einzuhalten.

10.Maximal 1 Behandlung pro Kultur.

11.Bei Winterspinat auf Sandb

den Risiko von Blattchlorosen und Wachstumshemmungen im

Erntejahr.

12.Keine Anwendung bei Anbau auf Mulchfolie.

13.Bei Anwendung unter Flachabdeckung besteht die Gefahr von Sch

den an der Kultur. Es sind

die vom Bewilligungsinhaber festgelegten Vorsorgemassnahmen einzuhalten.

14.Splitbehandlung gem

ss den Angaben der Bewilligungsinhaberin (angegebene Aufwandmenge

entspricht total bewilligter Menge).

15.In Tankmischung mit 0.5 kg/ha Dancor 70 WG.

16.In Tankmischung mit 1.5-2.0 l/ha Successor 600.

Gefahrenkennzeichnungen:

Es gilt die Einstufung und Kennzeichnung der ausl

ndischen Originaletikette..

tzliche Schweizerische Gefahrenkennzeichnungen:

SP 1 Mittel und/oder dessen Beh

lter nicht in Gew

sser gelangen lassen.

Im Zweifelsfall gelten einzig die Originaldokumente der Zulassung. Die Erw

hnung eines Produktes,

Wirkstoffes oder einer Firma stellt keine Empfehlung dar und bedeutet nicht, dass sich das Produkt im

Verkauf befindet.