Acidine

Hauptinformation

  • Handelsname:
  • Acidine Brausetablette 75 mg
  • Dosierung:
  • 75 mg
  • Darreichungsform:
  • Brausetablette
  • Verwenden für:
  • Menschen
  • Art der Medizin:
  • allopathic Droge

Dokumenten

  • Information für medizinisches Fachpersonal:
  • Das Informationsblatt für dieses Produkt ist derzeit nicht verfügbar, können Sie eine Anfrage an unseren Kundendienst zu senden und wir werden Sie benachrichtigen, sobald wir in der Lage, um es zu erhalten.


    Fordern Sie die Packungsbeilage für medizinisches Fachpersonal.

Lokalisierung

  • Erhältlich in:
  • Acidine Brausetablette 75 mg
    Belgien
  • Sprache:
  • Deutsch

Therapeutische Informationen

  • Therapiegruppe:
  • H 2 -Antagonisten

Weitere Informationen

Status

  • Quelle:
  • AFMPS - Agence Fédérale des Médicaments et des Produits de Santé - Belgium
  • Zulassungsnummer:
  • BE320004
  • Letzte Änderung:
  • 06-04-2018

Packungsbeilage: zusammensetzung, kinische angaben, nebenwirkungen, wechselwirkungen, dosierung, schwangerschaft, stillzeit

Bijsluiter

GEBRAUCHSINFORMATION. INFORMATION FÜR ANWENDER

ACIDINE 75 mg Brausetabletten

Ranitidinhydrochlorid

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau

nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.

Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packunsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt

Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren

Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht

Was ist Acidine 75 mg Brausetabletten und wofür wird es angewendet?

Was sollten sie vor der Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten beachten?

Wie ist Acidine 75 mg Brausetabletten einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie ist Acidine 75 mg Brausetabletten aufzubewahren?

Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.

Was ist Acidine 75 mg Brausetabletten und wofür wird es angewendet?

Arzneimittelgruppe

Ranitidin gehört zu den H

-Rezeptorblockern: Arzneimittel, die die Bildung von Magensäure hemmen.

Es wird zur Behandlung von Problemen angewendet, die durch eine zu große Menge Magensäure

verursacht werden.

Therapeutische Indikationen

Acidine 75 mg Brausetabletten werden zur Kurzzeitbehandlung der Verdauungsbeschwerden und des

Sodbrennens, die durch eine zu starke Magensäureabsonderung hervorgerufen werden, eingesetzt.

2.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten beachten?

Acidine 75 mg Brausetabletten darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Ranitidine oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen

Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Acidine 75 mg Brausetabletten dürfen Kindern unter 16 Jahren nicht verabreicht werden

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt bevor Sie Acidine 75 mg Brausetabletten einnehmen, wenn Sie an

gleich welchen medizinischen Zuständen oder Erkrankungen leiden oder gelitten haben, insbesondere,

wenn es sich um Folgendes handelt:

Krebs:

Ranitidine kann die Symptome von Magenkrebs maskieren, daher muss Krebs

ausgeschlossen werden, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Wenn Sie an Nierenfunktionsstörungen leiden: Sie müssen möglicherweise eine niedrigere

Dosis einnehmen (siehe Abschnitt 3. „Wie ist Acidine 75 mg Brausetabletten einzunehmen?“).

Wenn Sie an Porphyrie leiden oder bereits daran gelitten haben. Ranitidine kann die akuten

Anfälle beschleunigen und darf deswegen diesen Patienten nicht verabreicht werden.

Bijsluiter

Wenn Sie etwas älter sind.

Wenn Sie an einer chronischen Lungenkrankheit leiden.

Wenn Sie an Diabetes leiden.

Wenn Ihr Immunsystem unterdruckt ist.

Wenn Sie nicht-steroidale entzündungshemmende Arzneimittel einnehmen, z. B. Ibuprofen

oder Acetylsalicylsäure, insbesondere, wenn Sie etwas älter sind oder einem Magengeschwür in

der Vergangenheit gelitten haben.

Wenn Ihre Behandlung abgeschlossen ist, und Sie keine Besserung feststellen konnten.

Wenn Sie sich nicht gut fühlen oder ungewöhnliche Symptome aufweisen

Wenn Sie unter Phenylketonurie leiden. Dieses Arzneimittel enthält Aspartam, eine Phenylamin-

Quelle.

Wenn Sie unter einer Fruktose-Intoleranz (seltene Abweichung) leiden: Dieses Arzneimittel

enthält Sorbitol und darf von diesen Patienten nicht eingenommen werden.

Wenn Sie eine natriumarme Diat befolgen mussen. Dieses Arzneimittel enthält Natrium.

Wenn Sie noch andere Arzneimittel einnehmen. Bitte lesen Sie dazu auch der Abschnitt

„Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln“.

Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere

Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es

sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Ranitidin

kann

Wechselwirkungen

bestimmten

Arzneimitteln

haben

und/oder

deren

Konzentrationen im Körper verändern.

Ranitidin in den üblichen therapeutischen Dosen verstärkt nicht die Wirkungen von Arzneimitteln wie

Diazepam

(Arzneimittel

gegen Angst,

Schlafmittel),

Lidocain

(Schmerzmittel),

Phenytoin

(Arzneimittel gegen Epilepsie), Propranolol (gegen Bluthochdruck) und Theophyllin (gegen Asthma).

Wenn Sie mit einem der unten angeführten Arzneimittel behandelt werden, sollte Ihr Blut während der

Behandlung mit Acidine 75 mg Brausetabletten durch Ihren Arzt überwacht werden. Bei Bedarf muss

Ihre Dosierung angepasst werden:

Procainamid und N-Acetylprocainamid (zur Behandlung von unregelmäßigem Herzschlag)

Arzneimittel, die durch Magensäure beeinflusst werden, z. B. Ketoconazol (zur Behandlung von

Pilzinfektionen) und Atazanavir oder Delaviridin (zur Behandlung von AIDS)

Glipizid (zur Behandlung von Diabetes)

Triazolam, Midazolam (zur Behandlung von Angstzuständen)

Gefitinib (Arzneimittel für Chemotherapie)

Antikoagulanzien (Arzneimittel zur Blutverdünnung, z. B. Warfarin)

Die Resorption von Ranitidin ins Blut kann bei gleichzeitiger Verabreichung eines kräftigen

Antazidums (Mittel zur Neutralisierung der Magensäure) oder einer hohen Dosis (2 g) Sucralfat (zur

Behandlung von Dünndarmgeschwüren) stark eingeschränkt sein. Daher sollten Sie Acidine 75 mg

Brausetabletten 2 Stunden vor der Einnahme dieser Arzneimittel einnehmen.

Es gibt keine Hinweise auf eine Wechselwirkung zwischen Ranitidin und Amoxicillin (Antibiotikum)

und Metronidazol (gegen Pilzinfektionen).

Die Verabreichung von Acidine 75 mg Brausetabletten bedeutet nicht, dass Sie die klassischen Diät-

und Hygienemaßnahmen im Rahmen einer Refluxkrankheit nicht einhalten müssen.

Diese bestehen darin, dass Sie reichhaltige Abendessen vermeiden, mit erhöhtem Kopfende schlafen

und bei Übergewicht abnehmen sollten, das Rauchen und alkoholische Getränke vermeiden und keine

enge Kleidung tragen sollten.

Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Bijsluiter

Sie können Acidine 75 mg Brausetabletten mit oder ohne Nahrungsmittel einnehmen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,

schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker

um Rat.

Schwangerschaft

Wie andere Arzneimittel darf Acidine 75 mg Brausetabletten während der Schwangerschaft nur

angewendet werden, wenn dies absolut erforderlich ist.

Acidine 75 mg Brausetabletten passiert die Plazentaschranke aber die klinische Bedeutung davon

wurde bisher nicht völlig untersucht.

Stillzeit

Wie andere Arzneimittel darf Acidine 75 mg Brausetabletten während der Stillzeit nur angewendet

werden, wenn dies absolut erforderlich ist.

Acidine 75 mg Brausetabletten wird in die menschliche Muttermilch ausgeschieden aber die klinische

Bedeutung davon wurde bisher nicht völlig untersucht.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigheit zum Bedienen von Maschinen

Es wurde keine nachteilige Wirkung auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

beobachtet.

Acidine 75 mg Brausetabletten enhält Aspartam

Acidine 75 mg Brausetabletten enthält Aspartam (30,0 mg pro Dosis) als Quelle für Phenylalanin und

kann schädlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie haben.

Acidine 75 mg Brausetabletten enhält Sorbitol

Acidine 75 mg Brausetabletten enthält Sorbitol (187,8 mg pro Dosis). Bitte nehmen Sie dieses

Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer

Zuckerunverträglichkeit leiden.

Acidine 75 mg Brausetabletten enhält Natrium

Acidine 75 mg Brausetabletten enthält 14,1 mmol (oder 325 mg) Natrium pro Dosis. Wenn Sie eine

kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten Sie dies berücksichtigen.

3.

Wie ist Acidine 75 mg Brausetabletten einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei

Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Erwachsene, Alte und Kinder über 16 Jahren

1 Brausetablette, jeweils wenn Sie tagsüber oder nachts Symptome einer Indigestion oder Pyrosis

(„Sodbrennen“) empfinden.

Nehmen Sie nich mehr als 2 Brausetabletten pro 24 Stunden. In Ausnahmefällen können bis zu 4

Brausetabletten pro 24 Stunden eingenommen werden.

Wenn sich die Beschwerden nach 2 Wochen verschlechtern oder wenn sie andauern, sollten Sie sich an

Ihren Arzt wenden.

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion

Höchstens 2 Brausetabletten pro 24 Stunden.

Art der Anwendung

Bijsluiter

Acidine 75 mg Brausetabletten in ein volles Glas Wasser auflösen und leertrinken.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie lange Sie Acidine 75 mg Brausetabletten einnehmen müssen.

Brechen Sie die Behandlung nicht vorzeitig ab .

Sie sollten das Arzneimittel nicht länger als 14 Tage ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Wenn Sie eine größere Menge von Acidine 75 mg Brausetabletten eingenommen haben, als Sie

sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Acidine 75 mg Brausetabletten eingenommen haben, kontaktieren

Sie sofort Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder das Antigiftzentrum (070/245.245).

Die Behandlung einer Ranitidin-Überdosierung ist symptomatisch und unterstützend. Wenn nötig wird

das Produkt mit Hilfe einer Hämodialyse aus dem Blut entfernt.

Wenn Sie die Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten vergessen haben

Nicht zutreffend.

Acidine 75 mg Brausetabletten ist erst dann einzunehmen, wenn Symptome auftreten.

Wenn Sie die Einnahme von Acidine 75 mg Brausetabletten abbrechen

Nicht zutreffend.

Acidine 75 mg Brausetabletten ist nur im Fall von Beschwerden einzunehmen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt

oder Apotheker.

4.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem

auftreten müssen.

Die Haufigkeiten der Nebenwirkungen werden wie folgt definiert:

Sehr häufig: kann mehr als 1 von 10 Menschen betreffen

Häufig: kann bis zu 1 von 10 Menschen betreffen

Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Menschen betreffen

Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Menschen betreffen

Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Menschen betreffen

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Die folgenden Nebenwirkungen wurden berichtet:

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems

Sehr selten: bei einer kleinen Anzahl der Patienten wurden Veränderungen der Blutfunktionen

(reduzierte Anzahl der weißen Blutzellen, reduzierte Anzahl der Blutplättchen) festgestellt. Diese sind

normalerweise reversibel. Granulozyten-Defizit (bestimmte weiße Blutzellen) und eine allgemeine

Reduzierung der Anzahl der Blutzellen manchmal begleitet von Knochenmarkveränderungen wurden

berichtet.

Erkrankungen des Immunsystems

Selten:

Überempfindlichkeitsreaktionen

(Urtikaria,

Schwellung

Haut

Schleimhaut,

insbesondere im Gesicht, an Lippen, Zunge und Rachen (Angioödem); Fieber; Atembeschwerden oder

pfeifende Atmung (Bronchospasmus); niedriger Blutdruck (Hypotonie) und Schmerzen in der

Brustgegend

Sehr selten: anaphylaktischer Schock

Nicht bekannt: Atemnot oder das Bedürfnis, tief durchzuatmen (Dyspnoe).

Über diese Phänomene wurde nach einer einmaligen Dosis berichtet.

Bijsluiter

Psychiatrische Erkrankungen

Sehr selten: Einige seltene Fälle von reversibler mentaler Verwirrung, Depression und Halluzinationen

wurden vor allem bei Älteren und/oder schwerkranken Patienten und/oder Patienten mit einer

eingeschränkten Nierenfunktion gemeldet.

Erkrankungen des Nervensystems

Häufig: Müdigkeit

Sehr

selten:

Kopfschmerzen

(manchmal

schwere),

Schwindeligkeit

unwillkürliche

Bewegungsstörungen.

Augenerkrankungen:

Sehr selten: Reversibles getrübtes Sehen.

Es wurde über verschwommenes Sehen berichtet, was auf eine gestörte Akkommodation hinweist.

Herzerkrankungen

Sehr selten: Langsamerer Herzschlag, schnellerer Herzschlag und Störungen der Reizleitung im

Herzen (atrioventrikulärer Block).

Gefaesserkrankungen

Sehr selten: Blutgefässentzündung.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Gelegentlich: Bauchschmerzen, Verstopfung und Übelkeit (die sich bei fortgesetzter Behandlung meist

bessern).

Sehr selten: Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) und Durchfall

Leber- und Gallenerkrankungen

Selten: Vorübergehende Veränderungen der Ergebnisse der Leberfunktionsuntersuchungen, was

normalerweise umkehrbar ist.

Sehr selten: Leberentzündung (mit oder ohne Verstopfung der Gallenwege) mit oder ohne Gelbsucht,

meistens reversibel.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes

Selten: Hautausschlag, Juckreiz.

Sehr selten: eine Hauterkrankung mit juckenden, rosafarbenen bis roten Flecken (Erythema

multiforme), Haarausfall.

Skelettmuskulatur-, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen

Sehr selten: Muskel und Gelenkschmerzen.

Erkrankungen der Nieren und Harnwegen

Selten: Leichter Anstieg des Kreatininspiegels im Blut, (normalerweise ist der Anstieg gering und

werden während der Behandlung wieder Normalwerte erreicht).

Sehr selten: Nierenentzündung.

Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdruese

Sehr selten: Störungen der Sexualfunktion (Verlust des sexuellen Verlangens, Potenzstörung),

Vergrößerung der Brüste beim Mann (Gynäkomastie) und milchige Absonderung aus den Brüsten

(Galaktorrhö).

Es wurde keinen Unterschied zwischen dem Gesundungsprozentsatz und den Nebenwirkungen bei

Patienten, die älter als 65 Jahre sind, und jungen Patienten festgestellt.

Meldung von Nebenwirkungen

Bijsluiter

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch

für

Nebenwirkungen,

nicht

dieser

Packungsbeilage

angegeben

sind.

können

Nebenwirkungen auch direkt über die Website:

www.fagg-afmps.be

anzeigen. Indem Sie

Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit

dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.

Wie ist Acidine 75 mg Brausetabletten aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Nicht über 25°C lagern.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett / dem Umkarton nach „EXP

angegebenen

Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des

angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie

das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der

Umwelt bei.

6.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Acidine 75 mg Brausetabletten enthält

- Der Wirkstoff ist Ranitidin, in der Form von Ranitidinhydrochlorid, entsprechend 75 mg Ranitidin.

- Die sonstigen Bestandteile sind: Monobasisches Natriumzitrat – Natriumwasserstoffcarbonat –

dibasisches Natriumzitrat – Sorbitol – Aroma Pampelmuse – Aspartam – Leucin – Natriumbenzoat –

Simethicon-Emulsion 30%

Wie Acidine 75 mg Brausetabletten aussieht und Inhalt der Packung

Gebrochen weiße, runde, flache Brausetabletten.

20 oder 30 Brausetabletten in mehrlagigen Papier/PE/Al/Surlyn-Blisterpackungen und in

Polypropylenbehältnissen mit Polyethylendeckel.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgröβen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Eurogenerics NV - Heizel Esplanade Heysel b22 - 1020 Brüssel - Belgien

Hersteller

E-Pharma Trento S.p.A. - Frazione Ravina - Via Provina, 2 - 38123 Trento – TN - Italien

Sanico NV - Veedijk 59 - 2300 Turnhout - Belgien

Zulassungsnummern

BE 319995 (Blisterpackung)

BE 320004 (Tube)

Abgabeform: freie Abgabe.

Dieses Packungsbeilage wurde zuletzt genehmigt/überarbeitet im 11/2016 / 10/2016.