anginetten Halstabletten zuckerfrei Lutschtablette

Deutschland - Deutsch - BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte)

Kaufe es jetzt

Wirkstoff:
Cetylpyridiniumchlorid 1 H<2>O
Verfügbar ab:
DIVAPHARMA GmbH
INN (Internationale Bezeichnung):
Cetylpyridinium Chloride For 1 H<2>O
Darreichungsform:
Lutschtablette
Zusammensetzung:
Cetylpyridiniumchlorid 1 H<2>O 0.33mg
Berechtigungsstatus:
gültig
Zulassungsnummer:
6651223.00.00

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich.

Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen,

müssen

anginetten

®

Halstabletten

zuckerfrei

jedoch

vorschriftsmäßig angewendet werden.

Heben

Packungsbeilage

auf.

Vielleicht

möchten Sie diese später nochmals lesen.

Fragen

Ihren

Apotheker,

wenn

weitere

Informationen oder einen Rat benötigen.

Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder nach 5

Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf

jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie

erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen

bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation

angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt

oder Apotheker.

Was sind anginetten

Halstabletten zuckerfrei und

wofür werden sie angewendet?

Was müssen Sie vor der Einnahme von anginetten

Halstabletten zuckerfrei beachten?

sind

anginetten

Halstabletten

zuckerfrei

einzunehmen?

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

sind

anginetten

Halstabletten

zuckerfrei

aufzubewahren?

Weitere Informationen

anginetten

Halstabletten zuckerfrei

Cetylpyridiniumchlorid 1 H

O 0,33 mg

Lutschtabletten

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6

Jahren.

1.

WAS SIND ANGINETTEN

HALSTABLETTEN ZUCKERFREI

UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

Stoff- und Indikationsgruppe:

Hals- und Rachentherapeutikum

Anwendungsgebiete:

anginetten

Halstabletten zuckerfrei werden

angewendet zur unterstützenden Behandlung bei

Entzündungen der Rachenschleimhaut, die mit

typischen Symptomen wie Halsschmerzen, Rötung

oder Schwellung einhergehen.

2.

WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ANGINETTEN

HALSTABLETTEN ZUCKERFREI BEACHTEN?

anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei dürfen

nicht eingenommen werden

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen

Cetylpyridinium, Ponceau 4R (E 124) oder

einen der sonstigen Bestandteile von

anginetten

Halstabletten zuckerfrei sind,

von Säuglingen und Kindern unter 6 Jahren,

von Patienten mit Bronchialasthma oder

anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer

ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege

einhergehen.

Keine Anwendung auf offenen Wunden. Bei

Schleimhautschäden sollte Cetylpyridinium wegen

möglicher Wundheilungsstörungen nicht angewendet

werden.

Besondere Vorsichtsmassnahmen bei der Einnahme

von anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei

Bei bakteriellen Infekten und insbesondere bei

Verdacht auf eine Infektion mit

Streptococcus

pyogenes

ist eine gleichzeitige systemische

Therapie mit einem geeigneten Antibiotikum

erforderlich.

Bei Verdacht auf das Vorliegen einer

Virusinfektion sollte die alleinige Anwendung

von Cetylpyridinium kritisch überdacht werden,

weil diese Infektion sich überwiegend in

tieferen Gewebsschichten oder intrazellulär

abspielt, wo Cetylpyridinium nicht ausreichend

zur Wirkung kommen kann.

Warnhinweis: Patienten mit allergischen

Kontaktallergien sollten Cetylpyridinium nicht

anwenden, da eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für

eine Sensibilisierung besteht.

Bei Einnahme von anginetten

®

Halstabletten

zuckerfrei mit anderen Arzneimitteln oder

sonstigen Mitteln

Quarternäre Ammoniumverbindungen werden durch

Eiweiß, Serum und Eiter inaktiviert, außerdem

durch Materialien wie poröse Stoffe (Gummi,

Baumwolle, Kork) und Plastikmaterialien

(Polyvinylchlorid, Polyäthylen), Phospholipide

und andere lipidhaltige Substanzen.

Cetylpyridinium wird außerdem inaktiviert durch

Seifen und andere anionische Substanzen, die in

der Regel auch in Zahnputzmitteln enthalten sind

sowie durch Phenol und Chlorocresol.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker,

wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden

bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben,

auch wenn es sich um nicht

verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wegen des Fehlens entsprechender Untersuchungs-

ergebnisse sollten anginetten

Halstabletten

zuckerfrei in der Schwangerschaft und Stillzeit

nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet

werden.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige

Bestandteile von anginetten Halstabletten

zuckerfrei

Dieses Arzneimittel enthält Isomalt. Bitte nehmen

Sie anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei erst nach

Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt

ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit

gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

1 Lutschtablette enthält 2,6 g Isomalt

entsprechend ca. 0,13 Broteinheiten (BE). Wenn

Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten

Sie dies berücksichtigen.

Der Kalorienwert beträgt 2,3 kcal/g Isomalt.

Isomalt kann eine leicht abführende Wirkung

haben.

3.

WIE SIND ANGINETTEN

HALSTABLETTEN ZUCKERFREI

EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie anginetten

Halstabletten zuckerfrei

immer genau nach der Anweisung in dieser

Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem

Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die

übliche Dosis:

Lutschen Sie stündlich 1 Lutschtablette bzw.

alle 2 Stunden 2 Lutschtabletten.

Kinder ab 6 Jahre lutschen alle 2 Stunden 1

Lutschtablette.

Sie sollten täglich nicht mehr als zwölf

Lutschtabletten anwenden.

Das Medikament soll ohne ärztlichen oder

zahnärztlichen Rat nicht längerfristig

eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei eingenommen haben, als

Sie sollten

Fälle von Intoxikation mit Cetylpyridinium sind

bisher nicht beschrieben worden. Nach peroraler

Einnahme hoher Dosen kationischer Tenside – wie

Cetylpyridinium – kann es zu Übelkeit,

Erbrechen, Krämpfen, Kreislaufkollaps und Koma

kommen sowie zu einer vermehrten

Methämoglobinbildung (insbesondere bei Kindern).

Bei größeren Mengen sollten resorptionsmindernde

Maßnahmen sowie ggf. Maßnahmen gegen

Methämoglobinämie (insbesondere bei Kindern)

eingeleitet werden.

Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit

anginetten

Halstabletten zuckerfrei

benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Arzt.

Dieser kann entsprechend der Schwere einer

Überdosierung/Vergiftung über die gegebenenfalls

erforderlichen Maßnahmen entscheiden.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie zuwenig

anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei angewendet

oder eine Anwendung vergessen haben?

Sollten Sie eine Einzeldosis vergessen haben,

bitte nehmen Sie dann nicht die doppelte Menge

ein, sondern setzen Sie die Anwendung in der

angegebenen Weise fort.

4.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel können anginetten

Halstabletten zuckerfrei Nebenwirkungen haben,

die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen

werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig:

mehr als 1 Behandelter von 10

Häufig:

1 bis 10 Behandelte von 100

Gelegentlich:

1 bis 10 Behandelte von 1.000

Selten:

1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten:

weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt:

Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren

Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen

Eine Sensibilisierung ist möglich.

In seltenen Fällen sind

Überempfindlichkeitsreaktionen (z.B. Schwellung

der Haut/Schleimhäute, Nesselsucht, periorbitale

Purpura, Schwindel und Blutdruckabfall mit

Atemnot) beobachtet worden.

Verzögerung der Wundheilung ist möglich.

Bräunliche Verfärbung des Zungenrückens und/oder

der Zahnhälse wurden beobachtet.

Ponceau 4R (E 124) kann allergische Reaktionen

hervorrufen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie

sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt

auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser

Packungsbeilage angegeben sind. Sie können

Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut

für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt.

Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-AIIee 3,

D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu

beitragen, dass mehr Informationen über die

Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung

gestellt werden.

5.

WIE SIND ANGINETTEN

HALSTABLETTEN ZUCKERFREI

AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich

aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der

äußeren Umhüllung und der Durchdrückpackung

angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nicht über 30°C und vor Feuchtigkeit geschützt

lagern.

6.

WEITERE INFORMATIONEN

Was anginetten

®

Halstabletten zuckerfrei

enthalten:

Der Wirkstoff ist: 1 Lutschtablette enthält 0,33

mg Cetylpyridiniumchlorid 1 H

Die sonstigen Bestandteile sind: Isomalt

(Ph.Eur.), Honigaroma, Levomenthol,

Zitronenaroma, Ponceau 4R, Chinolingelb,

Patentblau V und Weinsäure (Ph.Eur.).

Inhalt der Packung:

anginetten

Halstabletten zuckerfrei sind in

Packungen mit 12, 24, 36 und 48 Lutschtabletten

erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

DIVAPHARMA GmbH

Motzener Straße 41

D-12277 Berlin

Tel.: +49 (0)30 72007-266

Fax:

+49 (0)30 72007-326

Mitvertreiber

Klosterfrau Vertriebs GmbH

D-50606 Köln

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt

überarbeitet im April 2018.

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Teilen Sie diese Informationen