Addaven Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung

Deutschland - Deutsch - myHealthbox

Kaufe es jetzt

Gebrauchsinformation Gebrauchsinformation (PIL)

03-08-2021

Fachinformation Fachinformation (SPC)

03-08-2021

Wirkstoff:
Mangan(II)-chlorid 4 H2O, Natriumselenit, Kaliumiodid
Verfügbar ab:
Fresenius Kabi Deutschland GmbH
ATC-Code:
B05XA31
INN (Internationale Bezeichnung):
Manganese (II ) chloride 4 H2O , sodium selenite , potassium iodide
Dosierung:
19,8 Mikrogramm , 17,3 Mikrogramm, 16,6 Mikrogramm /ml
Darreichungsform:
Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung
Verabreichungsweg:
als intravenöse Infusion angewendet
Einheiten im Paket:
Packungsgröße: 20 x 10 ml
Verschreibungstyp:
Verschreibungspflichtig
Hergestellt von:
Fresenius Kabi Norge AS
Therapiegruppe:
Elektrolyte in Kombination mit anderen Mitteln
Anwendungsgebiete:
Im Rahmen der intravenösen Ernährung zur Deckung des basalen bis mäßig erhöhten Bedarfs an Spurenelementen.
Berechtigungsstatus:
Verkehrsfähig
Zulassungsnummer:
93926.00.00
Berechtigungsdatum:
2015-08-14

Lesen Sie das vollständige Dokument

Gebrauchsinformation:Informationfür Anwender

AddavenKonzentratzurHerstellungeinerInfusionslösung

Spurenelemente

Lesen Sie die gesamtePackungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mitder

Anwendung diesesArzneimittels beginnen, dennsieenthältwichtige

Informationen.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf.Vielleichtmöchten Siediesespäter

nochmals lesen.

- Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sichan Ihren Arzt, Apotheker

oderdasmedizinischeFachpersonal.

- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt,

Apothekeroderdasmedizinische Fachpersonal. Diesgiltauch für

Nebenwirkungen, die nichtin dieserPackungsbeilage angegeben sind. Siehe

Abschnitt4.

Was indieserPackungsbeilage steht

1. WasistAddaven und wofürwird esangewendet?

2. Wassollten Sie vorderAnwendungvon Addaven beachten?

3. WieistAddaven anzuwenden?

4. WelcheNebenwirkungen sind möglich?

5. WieistAddaven aufzubewahren?

6. InhaltderPackungund weitere Informationen

1. WasistAddaven undwofürwird esangewendet?

AddavenisteinArzneimittel,dasSpurenelementeenthält.Spurenelementesindwinzige

MengenanChemikalien,dieIhrKörperbenötigt,umnormalfunktionierenzukönnen.

AddavenwirdIhnenintravenös(übereinenTropfineineVene)verabreicht,wenneine

normaleNahrungsaufnahmebeiIhnennichtmöglichist.DiesesArzneimittelwird

gewöhnlichalsTeileinerausgewogenenintravenösenErnährungzusammenmit

Proteinen,Fetten,Kohlenhydraten,SalzenundVitaminenangewendet.

2. Wassollten Sie vorderAnwendung von Addavenbeachten?

Addaven darfnichtangewendetwerden,

- wennSieallergischgegendieWirkstoffeodereinenderinAbschnitt6.genannten

sonstigenBestandteilediesesArzneimittelssind.InformierenSieumgehendIhren

Arzt,wennsichbeiIhneneinAusschlagoderandereallergischeReaktionen

(wieJuckreiz,geschwolleneLippenodergeschwollenesGesichtoder

Kurzatmigkeit)entwickeln.

- wenndieGallenausscheidungbeiIhnenblockiertist.

- wennSieanderWilson-Krankheit(eineErbkrankheit,diemiteinererhöhten

KupferkonzentrationimKörpereinhergeht)oderanHämochromatose

(AnsammlungvonEiseninIhremKörper)leiden.

Addaven darfKindern miteinemKörpergewichtunter15 kgnichtverabreicht

werden.

Warnhinweise undVorsichtsmaßnahmen

SprechenSiemitIhremArzt,wennSieProblememitIhrerLeberund/oderdenNieren

haben.

IhrArztwirdmöglicherweiseregelmäßigeBlutuntersuchungendurchführenwollen

umIhrenZustandzuüberprüfen.WennSiebeiderInfusionvonAddavengleichzeitig

Eiseneinnehmen,wirdIhrArztTestsdurchführen,umsicherzustellen,dasseszu

keinerEisenansammlunginIhremKörperkommt.

InseltenenFällenkönnenEisenundJod,beiVerabreichungalsTropfinfusion,

allergischeReaktionenverursachen.InformierenSieIhrenArztoderdasmedizinische

Fachpersonal,wennbeiIhnenwährendderAnwendungvonAddaveneineallergische

Reaktionauftritt.

Anwendung vonAddavenzusammenmitanderenArzneimitteln

InformierenSieIhrenArztoderApotheker,wennSieandereArzneimitteleinnehmen,

kürzlichandereArzneimitteleingenommenhabenoderbeabsichtigenandere

Arzneimitteleinzunehmen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

AddavenkannbeischwangerenundstillendenFrauenangewendetwerden.

WennSieschwangersindoderstillen,oderwennSievermuten,schwangerzusein

oderbeabsichtigen,schwangerzuwerden,fragenSievorderAnwendungdieses

ArzneimittelsIhrenArztumRat.

VerkehrstüchtigkeitundFähigkeitzumBedienen von Maschinen

AddavenhatkeinenEinflussaufdieVerkehrstüchtigkeitunddieFähigkeitzum

BedienenvonMaschinen.

3. WieistAddavenanzuwenden?

DiesesArzneimittelwirdIhnenvommedizinischenFachpersonalverabreicht.

SiewerdenIhrArzneimittelalsInfusion(i.v.Tropf)direktineineVeneverabreicht

bekommen.

IhrArztentscheidetüberdiefürSierichtigeDosis,dieSieerhaltenwerden.

Erwachsene

DieempfohleneDosisfürErwachseneist10Milliliter(ml)proTag.WennSie

ProblememitIhrerLeberoderNierehaben,könntedieVerabreichungeiner

niedrigerenDosisnötigsein.

AddavenwirdeineranderenLösungzugesetzt,bevoresIhnenverabreichtwird.Ihr

ArztoderdasmedizinischeFachpersonalwirdsicherstellen,dassdieHerstellung

richtigdurchgeführtwurde.

Anwendung beiKindernund Jugendlichen

Die empfohleneDosis beiKindern miteinemGewichtvon mehrals 15kgist0,1ml

pro kgKörpergewichtundTag.

Wenn Sie eine größere Menge von Addavenerhaltenhaben, als Sie sollten

Esistsehrunwahrscheinlich,dassSiemehrArzneimittelerhaltenhaben,alsSie

sollten,dadieBehandlungvonIhremArztoderdemmedizinischenFachpersonal

überwachtwird.WennSiejedochbefürchten,dassSieeinezugroßeMengevon

Addavenerhaltenhaben,informierenSieumgehendIhrenArztoderdasmedizinische

Fachpersonal.

WennSieweitereFragenzurAnwendungdiesesArzneimittelshaben,wendenSiesich

anIhrenArztoderApotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sindmöglich?

BeiAnwendungvonAddavenentsprechenddenEmpfehlungenwurdeüberkeine

unerwünschtenWirkungenberichtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arztoderdas

medizinische Fachpersonal.Diesgiltauch fürNebenwirkungen, die nichtindieser

Packungsbeilage angegeben sind. Siekönnen Nebenwirkungen auch direktdem

BundesinstitutfürArzneimittelundMedizinprodukte,Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-

Georg-Kiesinger-Allee3,D-53175 Bonn, Website:www.bfarm.de anzeigen. Indem

SieNebenwirkungen melden, können Siedazu beitragen, dassmehrInformationen

überdie SicherheitdiesesArzneimittels zurVerfügunggestelltwerden.

5. WieistAddavenaufzubewahren?

BewahrenSiediesesArzneimittelfürKinderunzugänglichauf.

SiedürfendiesesArzneimittelnachdemaufdemUmkartonunddemEtikett

angegebenenVerfalldatumnichtmehrverwenden.DasVerfalldatumbeziehtsichauf

denletztenTagdesangegebenenMonats.

FürdiesesArzneimittelsindkeinebesonderenLagerungsbedingungenerforderlich.

IhrArztundIhrKrankenhausapothekersindverantwortlichfürdierichtigeLagerung,

AnwendungundEntsorgungderAddaven-Infusion.

NachVerdünnung:DerZusatzvonAddavenzueinemanderenArzneimittelsollte

unmittelbarvorInfusionsbeginnerfolgenundsollteinnerhalbvon24Stunden

verbrauchtwerden.Wenndie gebrauchsfertige Zubereitungnichtsofortverwendet

wird,istderAnwenderfürdie Dauerund die Bedingungen derAufbewahrung

verantwortlich. Sofern dasMischen(d.h.die Herstellungdergebrauchsfertigen

Zubereitung)nichtunterkontrollierten undvalidiertenaseptischenBedingungen

erfolgt, istdiesenichtlängerals 24 Stunden bei2°Cbis 8 °Caufzubewahren.

NichtverwendetesArzneimitteloderAbfallmaterial(einschließlichRestmengennach

Infusion)sindentsprechenddenlokalenAnforderungenzuentsorgen.

6. InhaltderPackung undweitereInformationen

WasAddavenenthält

- DieWirkstoffeproAmpulle(10ml)sind:

Chrom(III)-chlorid·6 H

O 53,3 Mikrogramm

Kupfer(II)-chlorid 2 H

O 1,02 mg

Eisen(III)-chlorid-Hexahydrat 5,40 mg

Mangan(II)-chlorid4 H

O 198 Mikrogramm

Kaliumiodid 166 Mikrogramm

Natriumfluorid 2,10 mg

Natriummolybdat-Dihydrat 48,5 Mikrogramm

Natriumselenit 173 Mikrogramm

Zinkchlorid 10,5 mg

- DiesonstigenBestandteilesind:Xylitol,Salzsäure35,0%bis 39,0%,Wasserfür

Injektionszwecke

DiesesArzneimittelenthält0,052mmolNatrium(1,2mg)proDosis(10ml).

Wie Addaven aussiehtund InhaltderPackung

Addavenisteineklare,fastfarbloseLösungvonSpurenelementen.

AddavenisterhältlichinAmpullen(Polypropylen)mitje10mlKonzentratinder

folgendenPackungsgröße:

20 x 10ml

PharmazeutischerUnternehmer

Fresenius KabiDeutschland GmbH

Else-Kröner-Str. 1

D-61352 Bad Homburg

Postanschrift:

Fresenius KabiDeutschland GmbH

D-61346 Bad Homburg

Tel.:+ 49 6172 686 8200

Fax:+49 6172 686 8239

E-Mail:Kundenberatung@fresenius-kabi.de

Hersteller

Fresenius KabiNorge AS

Svinesundsveien 80

NO-1788 Halden

Norwegen

Postanschrift:

Fresenius KabiNorge AS

Postfach430

NO-1753 Halden

Norwegen

Tel.: + 47 69 21 11 00

Telefax: + 47 69 21 11 01

E-Mail: halden@fresenius-kabi.com

Dieses Arzneimittelistinden Mitgliedstaaten desEuropäischen

Wirtschaftsraumes(EWR)unter denfolgendenBezeichnungen zugelassen:

Österreich Addaven KonzentratzurHerstellungeinerInfusionslösung

Bulgarien ADDAVENconcentrateforsolutionforinfusion

Frankreich Suppliven, solution àdiluerpourperfusion

Deutschland Addaven KonzentratzurHerstellungeinerInfusionslösung

Ungarn Addaven koncentrátumoldatosinfúzióhoz

Luxembourg Addaven Concentrateforsolutionforinfusion

Polen Supliven

Schweden Addaven

DiesePackungsbeilagewurde zuletztüberarbeitetimAugust2015

ZUSAMMENFASSUNGDERMERKMALEDES ARZNEIMITTELS

1. BEZEICHNUNGDES ARZNEIMITTELS

Addaven KonzentratzurHerstellungeinerInfusionslösung

2. QUALITATIVEUNDQUANTITATIVEZUSAMMENSETZUNG

Addaven enthält: 1 ml 1 Ampulle (10 ml)

Chrom(III)-chlorid·6 H

O 5,33 Mikrogramm 53,3Mikrogramm

Kupfer(II)-chlorid 2 H

O 0,10 mg 1,02 mg

Eisen(III)-chlorid-Hexahydrat

Mangan(II)-chlorid4 H

O 0,54 mg 5,40 mg

19,8 Mikrogramm 198Mikrogramm

Kaliumiodid 16,6 Mikrogramm 166Mikrogramm

Natriumfluorid 0,21 mg 2,10 mg

Natriummolybdat-Dihydrat

Natriumselenit 4,85 Mikrogramm 48,5Mikrogramm

17,3 Mikrogramm 173Mikrogramm

Zinkchlorid 1,05 mg 10,5 mg

Die Wirkstoffein 1 mlAddaven entsprechen:

0,020Mikromol 1,0Mikrogramm

0,60 Mikromol 38 Mikrogramm

2,0 Mikromol 110Mikrogramm

0,10 Mikromol 5,5Mikrogramm

0,10 Mikromol 13 Mikrogramm

5,0 Mikromol 95 Mikrogramm

0,020Mikromol 1,9Mikrogramm

4+ 0,10 Mikromol 7,9Mikrogramm

7,7 Mikromol 500Mikrogramm

DerGehaltan Natriumund Kaliumentspricht

Natrium, Na + 120 Mikrogramm 5,2 (Mikromol)

Kalium, K +

3,9 Mikrogramm 0,1 (Mikromol)

Vollständige Auflistungdersonstigen Bestandteile,siehe Abschnitt6.1.

3. DARREICHUNGSFORM

KonzentratzurHerstellungeinerInfusionslösung.

Klare, fastfarbloseLösung.

Osmolalität: ca. 3100mosmol/kgWasser

pH-Wert:2,5

4. KLINISCHEANGABEN

4.1Anwendungsgebiete

ImRahmen derintravenösen ErnährungzurDeckungdesbasalen bis mäßigerhöhten

Bedarfs anSpurenelementen.

4.2Dosierung und Artder Anwendung

Dosierung

Erwachsene:Dieempfohlene täglicheDosierungvon Addaven beierwachsenen

Patienten mitbasalembismäßigerhöhtemBedarfbeträgt10 ml(eine Ampulle).

BeiPatientenmitNieren-oderLeberfunktionsstörungenodermilderCholestasesolltedie

Dosisangepasstwerden.

Kinder≥15 kg:Eswerdenpro kgKörpergewichtundTag0,1 mlAddaven verabreicht.

ArtderAnwendung

Addaven darfnichtunverdünntverabreichtwerden!

Addaven wirdalsintravenöseInfusionangewendet, verdünntineinerparenteralen

Ernährungslösung/-emulsion.

Hinweise zurVerdünnungdesArzneimittels vorderAnwendung, siehe Abschnitt6.6.

4.3Gegenanzeigen

-Überempfindlichkeitgegen dieWirkstoffe odereinenderin Abschnitt6.1 genannten

sonstigen Bestandteile

-ZuständemitTotalverschlussderGallenwege

-Wilson-Krankheit,Hämochromatose

-Kinderunter15 kgKörpergewicht

4.4Besondere Warnhinweiseund Vorsichtsmaßnahmenfür die Anwendung

In seltenen Fällen können parenteralverabreichte Eisen-oderJodpräparate

Überempfindlichkeitsreaktionen, einschließlich schwererundpotentielltödlicher

anaphylaktischerReaktionen, hervorrufen. Patienten solltenimHinblickaufAnzeichen

und Symptome von Überempfindlichkeitsreaktionenklinisch beobachtetwerden.

ImFallvon Überempfindlichkeitsreaktionenistdie Infusionunverzüglich abzubrechen

und geeigneteMaßnahmen sindeinzuleiten.

WennbeiderInfusionvonAddavengleichzeitigEiseneingenommenwird,solltedie

GesamtzufuhranEisenbestimmtwerden,umsicherzustellen,dasseszukeiner

Eisenakkumulation kommt.

BeiPatienten mitLeberfunktionsstörungen sollte Addaven mitVorsichtangewendet

werden. Leberfunktionsstörungen, einschließlich Störungen derbiliären Exkretion,

können die Ausscheidungderin Addaven enthaltenenSpurenelementebeeinträchtigen,

waszu einemAkkumulationsrisiko führt.

BeiPatienten miteingeschränkterNierenfunktion sollte Addaven mitVorsicht

angewendetwerden, da dieAusscheidungeinigerSpurenelemente überden Urin deutlich

vermindertsein kann.

Wird die BehandlungübereinenZeitraumvonmehrals 4 Wochen durchgeführt,isteine

ÜberprüfungderSpurenelement-SpiegelimPlasma, insbesondere von Mangan

erforderlich.

Sollte beiEinzelpatienten ein deutlicherhöhterBedarfanjeglichen Spurenelementen

bestehen, kann die Behandlungdurch den Einsatzvonseparaten Zusätzen entsprechend

angepasstwerden.

4.5Wechselwirkungenmitanderen Arzneimitteln undsonstigeWechselwirkungen

Es wurdenkeineWechselwirkungenmitanderen Arzneimitteln beobachtet.

4.6Fertilität, Schwangerschaftund Stillzeit

Schwangerschaft

Tierexperimentelle Reproduktionsstudien oderklinische Untersuchungen während der

Schwangerschaftwurden mitAddaven nichtdurchgeführt. DerBedarfan

Spurenelementen beischwangeren FrauenistjedochimVergleich zu nicht-schwangeren

Frauengeringfügigerhöht.

BeiderAnwendungvon Addaven während derSchwangerschaftistmitkeinen

unerwünschtenWirkungen zu rechnen.

Stillzeit

Die Wirkstoffe in Addavenwerdenin dieMuttermilchausgeschieden, undeskonnten

Auswirkungen aufgestillteNeugeborene/Säuglinge derbehandelten Frauenaufgezeigt

werden. Diese Auswirkungen sind erwünschtund erwartungsgemäß.

4.7Auswirkungenaufdie Verkehrstüchtigkeitund dieFähigkeitzumBedienen von

Maschinen

Addaven hatkeinen odereinen zu vernachlässigendenEinfluss aufdie

Verkehrstüchtigkeitund dieFähigkeitzumBedienen von Maschinen.

4.8Nebenwirkungen

Nach intravenöserVerabreichungvon Addaven entsprechendden Empfehlungenwurde

überkeine unerwünschtenWirkungen imZusammenhangmitdenin Addaven

enthaltenenSpurenelementen berichtet.

MeldungdesVerdachtsaufNebenwirkungen

Die MeldungdesVerdachts aufNebenwirkungen nach derZulassungistvon großer

Wichtigkeit. Sieermöglichteine kontinuierliche ÜberwachungdesNutzen-Risiko-

VerhältnissesdesArzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufensind aufgefordert,

jedenVerdachtsfalleinerNebenwirkungdemBundesinstitutfürArzneimittelund

Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee3,D-53175

Bonn, Website:www.bfarm.de anzuzeigen.

4.9Überdosierung

BeiPatienten miteingeschränkterNieren-oderGallenfunktion bestehteinerhöhtes

Risiko füreine Akkumulation von Spurenelementen. ImFalleinerchronischen

Eisenüberladungbestehtdas Risiko einerHämosiderose, welchein schweren und

seltenen Fällen durch eineVenaesectio behandeltwerden kann.

5. PHARMAKOLOGISCHEEIGENSCHAFTEN

5.1Pharmakodynamische Eigenschaften

Pharmakotherapeutische Gruppe:ElektrolyteinKombination mitanderen Mitteln.

ATC-Code:B05XA31

Addaven isteineMischungvon SpurenelementeninMengen, wiesie normalerweiseüber

die Nahrungaufgenommenwerdenund sollte keine pharmakodynamischen Effekte

haben,abgesehendavon, den Ernährungszustand aufrechtzu erhaltenbzw.

wiederherzustellen.

5.2Pharmakokinetische Eigenschaften

Beiderintravenösen Infusion werden die inAddavenenthaltenenSpurenelemente ebenso

wie oralüberdieNahrungzugeführte Spurenelementeaufgenommen.

VerschiedeneSpurenelemente werden von den Geweben in unterschiedlichen Ausmaßen

aufgenommen und zwarinAbhängigkeitvon denjeweiligvorherrschenden Bedürfnissen

desGewebes, damitdieKonzentration desjeweiligenElements fürdie metabolischen

Anforderungen desGewebesaufrechterhalten oderwiederhergestelltwerden kann.

KupferundMangan werden normalerweise überdie Galle ausgeschieden, wohingegen

die Ausscheidungvon Selen, Zinkund Chrom(insbesondere beiPatienten die intravenös

ernährtwerden)hauptsächlich überden Urinerfolgt.

DerHauptausscheidungswegvon Molybdän erfolgtüberden Urin, nurgeringe Mengen

werdenin die Galle ausgeschieden.

Eisen wirdin geringen Mengen durch oberflächlicheVerluste und Abschuppungvon

Darmzellen eliminiert.Prämenopausalkönnen Frauen30-150mgEisen durch den

monatlichen Blutverlustverlieren.

5.3Präklinische Daten zur Sicherheit

Es stehen keine relevantenpräklinischen Daten zurBewertungderSicherheitzur

Verfügung, mitAusnahme derbereits inderFachinformation angeführten.

6. PHARMAZEUTISCHEANGABEN

6.1ListedersonstigenBestandteile

Xylitol

Salzsäure 35,0%bis 39,0%(zurpH-WertEinstellung)

WasserfürInjektionszwecke

6.2Inkompatibilitäten

DiesesArzneimitteldarfnurmitArzneimitteln gemischtwerden,fürdiedie

Kompatibilitätdokumentiertwurde.

6.3Dauer derHaltbarkeit

HaltbarkeitdesArzneimittels in der Handelspackung

3Jahre.

HaltbarkeitnachMischen (d.h. nach Herstellung dergebrauchsfertigen Zubereitung)

Die chemische undphysikalischeAnbruch-StabilitätnachVerdünnung(d.h. die

chemische und physikalische Stabilitätdergebrauchsfertigen Zubereitung)wurdefür24

Stunden bei25 °Cnachgewiesen. Aus mikrobiologischerSichtsollte die gebrauchsfertige

Zubereitungsofortverwendetwerden.Wenndiegebrauchsfertige Zubereitungnicht

sofortverwendetwird, istderAnwenderfürdie Dauerund die Bedingungen der

Aufbewahrungverantwortlich. Sofern dasMischen(d.h. die Herstellungder

gebrauchsfertigen Zubereitung)nichtunterkontrollierten und validiertenaseptischen

Bedingungen erfolgt,istdiesenichtlängerals 24 Stunden bei2°Cbis 8 °C

aufzubewahren.

6.4BesondereVorsichtsmaßnahmenfür die Aufbewahrung

Für dieses Arzneimittelsind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Aufbewahrungsbedingungen nachMischen desArzneimittels, sieheAbschnitt6.3.

6.5Artund InhaltdesBehältnisses

Ampulle(Polypropylen)

Packungsgröße:20 x 10 ml.

6.6Besondere Vorsichtsmaßnahmenfür dieBeseitigung undsonstige Hinweisezur

Handhabung

Kompatibilität

Addaven darfnurmedizinischen-oderErnährungslösungen zugesetztwerden,fürdie die

Kompatibilitätdokumentiertwurde. Kompatibilitätenmitverschiedenen Arzneimitteln

und die Lagerungszeiten derverschiedenenMischungen werdenaufAnfrage zur

Verfügunggestellt.

Entsorgung

NichtverwendetesArzneimitteloderAbfallmaterialistentsprechendden nationalen

Anforderungen zu beseitigen.

7. INHABERDERZULASSUNG

Fresenius KabiDeutschland GmbH

Else-Kröner-Str. 1

61352 Bad Homburg

Tel.:+49 6172 6868200

Fax:+49 6172686 8239

E-Mail:Kundenberatung@fresenius-kabi.de

8. ZULASSUNGSNUMMER

93926.00.00

9. DATUM DERERTEILUNGDERZULASSUNG

(sieheUnterschrift)

10.STANDDERINFORMATION

August2015

11. VERKAUFSABGRENZUNG

Verschreibungspflichtig

Ähnliche Produkte

Suchen Sie nach Benachrichtigungen zu diesem Produkt

Dokumentverlauf anzeigen

Teilen Sie diese Informationen